ArchivDeutsches Ärzteblatt4/1997Unterstützung humanitärer Einsätze

POLITIK: Nachrichten - Aus Bund und Ländern

Unterstützung humanitärer Einsätze

EB

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS KÖLN. In einem gemeinsamen Appell haben Anfang Januar die Bundes­ärzte­kammer, der Verband der leitenden Krankenhausärzte Deutschlands, der Marburger Bund und die Deutsche Krankenhausgesellschaft Ärztinnen und Ärzte dazu aufgerufen, humanitäre Hilfseinsätze aktiv zu unterstützen.
Neben der freiwilligen Bereitschaft des einzelnen sei für den Einsatz von Krankenhausärzten entscheidend, daß Krankenhausträger und leitende Ärzte deren zeitweise und unter Umständen kurzfristige Freistellung tolerieren. In der Regel würden Einsatzkosten sowie anteilig die Gehälter von der Hilfsorganisation übernommen. Damit eine Entsendung möglichst friktionsarm verläuft, sollte die Krankenhausleitung den Ärzten eine Rückkehr in gesicherte Strukturen ermöglichen. EB
Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema

Stellenangebote