ArchivDeutsches Ärzteblatt4/1997Neue Entwürfe für ein Transplantationsgesetz

POLITIK: Nachrichten - Aus Bund und Ländern

Neue Entwürfe für ein Transplantationsgesetz

Klinkhammer, Gisela

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS BONN. Organentnahmen sollen nur nach vorheriger persönlicher Einwilligung des Spenders möglich sein. Das sieht ein gemeinsamer Gesetzentwurf von Bündnis 90/Die Grünen und rund 90 SPDAbgeordneten vor, der Mitte Januar in Bonn eingebracht wurde. Diese Vorlage stimmt in wesentlichen Punkten mit einem Antrag überein, der von Bundesjustizminister Edzard Schmidt-Jortzig sowie 35 weiteren Unions- und FDP-Abgeordneten vorgestellt worden war. Auch nach diesem Antrag ist der Hirntod nicht als Tod des Menschen zu definieren, sondern nur als Entnahmekriterium für eine Organtransplantation anzuerkennen. Die Organentnahme soll nur dann erlaubt sein, wenn der Betroffene ausdrücklich zugestimmt hat. Kli
Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema

Stellenangebote