ArchivDeutsches Ärzteblatt5/1997Homöopathie: Fehldruck?

SPEKTRUM: Leserbriefe

Homöopathie: Fehldruck?

Schmidt, Christian W.

Zur Vorstellung der Briefmarke "200 Jahre Homöopathie" durch Hansa-Press in Heft 44/1996
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS Ähnliches wird mit Ähnlichem geheilt. Bis jetzt wußte ich, daß heilen curare heißt, und wundere mich, daß nicht curantur auf der Briefmarke steht, wie ich es bisher von Herrn Hahnemann kannte und mit mir viele befragte Kollegen. Sollte ich mich irren? Sollte beides richtig sein? Oder: Sollte die Bundespost einen wunderschönen Briefmarkensonderfehldruck herausgegeben haben, auf den dann bald ein Run einsetzen dürfte?
Vielleicht sagen die Altphilologen uns, wie es wirklich ist. Vorsorglich habe ich erst einmal ein paar Hahnemann-Marken "auf die hohe Kante gelegt".
Privat-Dozent Dr. med. habil. Christian W. Schmidt, Postweg 3, 01809 Heidenau
Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema

Stellenangebote