ArchivDeutsches Ärzteblatt40/2005Allgemeinmedizin: Potential oder Potenzial

BRIEFE

Allgemeinmedizin: Potential oder Potenzial

Dtsch Arztebl 2005; 102(40): A-2700 / B-2276 / C-2150

Fuchs, Udo

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS
Ich hätte nie gedacht, dass ich beim Lesen eines Artikels des DÄ Probleme mit der Potenz bekommen könnte. Ist nun die Allgemeinmedizin ein verkanntes Poten„t“ial (Potential = Größe oder Summe aller für einen Zweck zur Verfügung stehenden Mittel), oder sucht da der Allgemeinmediziner etwa einen Kollegen mit Potenz? Wahrscheinlich handelt es sich wieder einmal um die potentielle Energie der neuen Rechtschreibung, die all die Verwirrung bei mir verursacht hat. Ich persönlich schreibe als Dino weiterhin Poten„z“ial mit „t“ und bedauere all die Schulkinder, die potentialis anders schreiben könnten. (Potentialis = ein Modus des Verbums, der die Möglichkeit einer Handlung oder eines Sachverhalts ausdrückt), zum Beispiel „man könnte auch anders schreiben!“.
Dr. med. Udo Fuchs, Steenwisch 105, 22527 Hamburg
Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige