ArchivDeutsches Ärzteblatt42/2005Arzneimittel: Einig über Ausgaben

AKTUELL

Arzneimittel: Einig über Ausgaben

Dtsch Arztebl 2005; 102(42): A-2826

EB

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS 23,8 Milliarden Euro stehen 2006 für die Versorgung zur Verfügung.
Die Spitzenverbände der Krankenkassen und die Kassenärztliche Bundesvereinigung (KBV) haben sich auf Rahmenvorgaben für den Abschluss regionaler Arzneimittelvereinbarungen geeinigt. Danach steht für 2006 ein Ausgabenvolumen von 23,8 Milliarden Euro zur Verfügung. Zugleich verständigten sich die Verbände am Beispiel von Statinen, Protonenpumpeninhibitoren und Angiotensin-II-Antagonisten auf mögliche Zielvereinbarungen. Bis Ende November müssen Kassen und KVen vor Ort die Rahmenvorgaben in regionale Arzneimittelvereinbarungen umsetzen. So schreibt es das SGB V vor.
Kassen und KBV haben in ihren Verhandlungen auch die Arzneimittelausgaben für das laufende Jahr ergänzt: Die im vergangenen Jahr für 2005 vereinbarten Rahmenvorgaben wurden auf 22,7 Milliarden Euro korrigiert. EB
Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema

Anzeige