ArchivDeutsches Ärzteblatt43/2005Erbe und Umweltfaktoren in der Entstehung der Osteoporose – Wege zu Prädiktion und Prävention: Offene Fragen

MEDIZIN: Diskussion

Erbe und Umweltfaktoren in der Entstehung der Osteoporose – Wege zu Prädiktion und Prävention: Offene Fragen

Frick, Gerhard

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS Die Arbeit ist einer der fundiertesten und umfassendsten Beiträge zum Problem der Osteoporose, die ich in letzter Zeit gelesen habe. Aus der Praxis begrüße ich die begründete Würdigung der Beobachtung, dass nicht nur der „Beton“ der komplizierten Brückenkonstruktion im Vordergrund steht, sondern auch die „Stahlkonstruktion“, das Kollagen, das in sauren Stoffwechselsituationen, wie im katabolen Stress und unter Stresshormongaben, leidet. Bedauerlicherweise sind einige Abkürzungen nicht explizit erklärt, sodass weniger Eingeweihte möglicherweise vor soviel Wissenschaftlichkeit kapitulieren und damit das Weiterbildungsziel nicht erreicht werden könnte.
Einige Fragen bleiben offen:
Inwiefern stört die nicht seltene Kuhmilchallergie die Calciumresorption? Ich fand sie bei 208 Rheumatikern 74-mal, bei 290 Autoimmunaggressionspatienten 96-mal, bei 151 Patienten mit allergischer Gastritis 39-mal und vermute ein weiteres Vorfeld zur Osteoporose.
Inwieweit könnte eine Calciumsubstitution kontraproduktiv sein, wenn eine Muschelallergie besteht und das Calcium nicht vertragen wird, weil es aus Kreide gewonnen und nicht genügend gereinigt wurde?
Gibt es Verbindungen zu den Leiden, bei denen die Mastzellen vermehrt sind? H. Selye – von dem das Adaptationssyndrom beschrieben wurde – hat ein Buch über Mastokalziphylaxe geschrieben, das aber weniger beachtet wurde.

Dr. med. habil. Gerhard Frick
Amtsstraße 11 B
14469 Potsdam

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Der klinische Schnappschuss

Anzeige

Stellenangebote