ArchivDeutsches Ärzteblatt3/2006Kinder-Psyche: Geborgen in der Mitte des Baumes

VARIA: Feuilleton

Kinder-Psyche: Geborgen in der Mitte des Baumes

Eimecke, Sylvia

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS
Foto: Klinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie und -psychotherapie, Marburg
Foto: Klinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie und -psychotherapie, Marburg
Clara kam im Alter von 16 Jahren mit einer schweren bulimischen Erkrankung auf die kinder- und jugendpsychiatrische Station. Sie hatte die Schule erfolgreich abgeschlossen, lebte aber noch bei ihren Eltern und jüngeren Geschwistern. Mit zunehmender Intensität der Bulimia nervosa verlor Clara an Selbstwertgefühl, wurde affektlabil und leicht reizbar. Während der Behandlung setzte sie sich mit ihren Bedürfnissen nach mehr Aufmerksamkeit und Harmonie in ihrer Familie auseinander. Sie wünschte sich, beschützt zu werden und geborgen zu sein, in Ruhe und Ordnung zu leben, sich glücklich zu fühlen. Diese Wünsche verarbeitete sie in ihren Bildern.
Der große Baum mit breitem Stamm und starken Wurzeln symbolisiert Kraft und Sicherheit. Die Umwelt ist friedlich und betont harmonisch (ebene Flächen, Sonnenuntergang). Clara selbst befindet sich im Zentrum des Baumes, im Zentrum ihrer Bedürfnisse nach Geborgenheit und Liebe. Sie steht dort nicht allein, sondern mit ihrem zukünftigen Partner, der sie – größer und umarmend – ebenfalls schützt.
Das Bild spiegelt einerseits Claras Wünsche nach Geborgenheit und Schutz wider, macht andererseits aber auch deutlich, wie wenig Sicherheit sie aus sich selbst herausschöpfen kann beziehungsweise wie hilflos sie sich angesichts der Anforderungen des Lebens fühlt. Dieses Thema war ein wichtiger Bestandteil der Psychotherapie: die eigenen Bedürfnisse erkennen und lernen, selbstsicher dafür einzustehen. Sylvia Eimecke
Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema