VARIA: Preise

Verleihungen

Dtsch Arztebl 2006; 103(3): A-142 / B-122 / C-122

EB

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS
Danilo Jankovic Foto: privat
Danilo Jankovic
Foto: privat
Buchpreis – verliehen durch die Society of Authors & The Royal Society of Medicine an den Kölner Schmerztherapeuten Danilo Jankovic in Würdigung seines Standardwerks über Regionalblockaden und Infiltrationstherapie. Das Buch ist im Berliner Verlag ABW Wissenschaftsverlag GmbH, erschienen. Der britische Blackwell-Verlag hat eine Lizenz erworben.

Biomerieux-Diagnostikpreis
– verliehen anlässlich der Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Hygiene und Mikrobiologie e.V., Dotation: 2 500 Euro, an Dr. med. Timo Ulrichs (34), Facharzt für Mikrobiologie, Max-Planck-In-stitut für Infektionsbiologie, Berlin, in Würdigung seiner Arbeiten zur Verbesserung der Tuberkulose-Diagnostik.

Förderpreis „Pädiater für Kinder in Krisenregionen“ – verliehen durch die Firma Merck KGaA und den Berufsverband der Kinder- und Jugendärzte e.V., Dotation: 5 000 Euro, an Dr. Hans-Henning Koch (67), Hamburg, in Würdigung seiner zahlreichen Einsätze im Komitee „Ärzte für die Dritte Welt“. Koch, inzwischen im Ruhestand, war 23 Jahre als Kinder- und Jugendarzt in Hamburg niedergelassen.

Förderpreis Neurologie – verliehen durch die Tom-Wahlig-Stiftung zusammen mit der Deutschen Gesellschaft für Neurologie e.V. anlässlich des 78. Kongresses der Fachgesellschaft, an Dr. Christel Depienne, Institut Fédératif des Neurosciences CHU Pitié-Salpetrière, Paris, und an Dr. Ashraf Mannan, Universität Göttingen. Die beiden Preisträger teilen sich das Preisgeld in Höhe von 10 000 Euro, gestiftet durch die Firma Pharm-Allergan GmbH. Dr. Depienne und Dr. Mannan befassten sich mit der Erforschung von Grundlagen der spastischen Spinalparalyse. Depienne entdeckte, dass die Mutation im Spastin-Gen, die als häufigste Ursache der spastischen Spinalparalyse gilt, auch ohne familiäre Vererbung auftreten kann. Mannans Forschungsergebnisse ermöglichen einen besseren Aufschluss darüber, inwieweit bestimmte genetische Veränderungen beispielsweise die Degeneration des ersten motorischen Neurons bewirken.

Praktiker-Preis 2005 – verliehen durch die Deutsche Gesellschaft für Kinderzahnheilkunde e.V. mit Unterstützung der Firma Gaba GmbH, an Dr. med. dent. Beate Kreisel für ihre Arbeit „Kieferorthopädische Frühbehandlung bei progenem Zwangsbiss“.

Walter-Clawiter-Preis – verliehen durch die Universität Düsseldorf, an Dr. med. Sven Waßmann, Klinik für Innere Medizin III des Universitätsklinikums des Saarlandes, Homburg/Saar, in Würdigung seiner neuen Forschungsergebnisse im Bereich der Bluthochdruckforschung. EB
Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema