ArchivDeutsches Ärzteblatt4/2006Wiedereinsteiger: Hemmschwelle abbauen

AKTUELL

Wiedereinsteiger: Hemmschwelle abbauen

Dtsch Arztebl 2006; 103(4): A-152 / B-132 / C-132

Hibbeler, Birgit

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS
Foto: Ärztekammer Westfallen-Lippe
Foto: Ärztekammer Westfallen-Lippe
Seminar hilft bei Rückkehr in die klinische Arbeit nach beruflicher Auszeit.
Das medizinische Wissen wächst in einem rasanten Tempo. Wer auf dem aktuellen Stand bleiben will, für den sind Fortbildungen unerlässlich. Dies gilt umso mehr für Ärztinnen und Ärzte, die eine berufliche Auszeit hinter sich haben, etwa wegen Elternzeit oder einer beruflichen Neuorientierung. Die Akademie für ärztliche Fortbildung der Ärztekammer Westfalen-Lippe und der Kassenärztlichen Vereinigung Westfalen-Lippe bietet deshalb ein Wiedereinsteigerseminar an.
„Was gibt’s Neues in der Medizin“ lautet das Motto des Kurses, der in zwei je fünftägigen Blöcken im März und Mai in Münster stattfindet. Das Seminar liefert einen Überblick über den aktuellen Wissensstand in zentralen ärztlichen Fachgebieten. Auf Wunsch vermittelt die Akademie im Anschluss eine einwöchige Hospitation in Praxen und Krankenhäusern. Die Wiedereinsteigerseminare in Westfalen-Lippe finden bereits seit 2002 jährlich statt und werden besonders von Frauen in Anspruch genommen. Die Evaluation des Kurses gibt den Initiatoren, Dr. med. Eugen Engels, Mitglied des Vorstandes der Akademie für Ärztliche Fortbildung, und Dr. med. Theodor Windhorst, dem Präsidenten der Ärztekammer Westfalen-Lippe, Recht: Die große Mehrheit der befragten Teilnehmer empfand das Seminar als motivierende Hilfe beim Wiedereinstieg. Hemmschwellen würden abge-baut, das Selbstbewusst-
sein gestärkt und ein guter Überblick über die unterschiedlichen medizinischen Fachgebiete geliefert. „Ich habe nach zehn Jahren wieder Lust auf meinen Beruf bekommen“, gab ein Teilnehmer in der Befragung an.
Das Seminar findet vom 20. bis 24. März und vom 29. Mai bis 2. Juni jeweils von 8.45 Uhr bis 17 Uhr im Ärztehaus Münster statt. Die Teilnahmegebühren betragen 990 Euro für Mitglieder der Akademie für ärztliche Fortbildung, 1 090 Euro für Nichtmitglieder und 850 Euro für arbeitslose Ärzte. Das Seminar ist mit 81 Punkten im Rahmen der „Zertifizierung der Ärztlichen Fortbildung“ der Ärztekammer Westfalen-Lippe anrechenbar. Informationen: Akademie für ärztliche Fortbildung in der Ärztekammer Westfalen-Lippe und der Kassenärztlichen Vereinigung Westfalen-Lippe, Postfach 40 67, 48022 Münster, Telefon: 02 51/ 9 29 22 10, Fax: 9 29 22 49, Online-Anmeldung: www. aekwl.de. BH
Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema