ArchivDeutsches Ärzteblatt PP2/2006Home Treatment: Alternative zum Krankenhaus

Referiert

Home Treatment: Alternative zum Krankenhaus

PP 5, Ausgabe Februar 2006, Seite 78

MS

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS Mit dem so genannten Home Treatment (HT) für psychisch beeinträchtigte Menschen wurden in den letzten Jahren viele Erfahrungen gesammelt. Zentraler Bestandteil von HT ist ein multiprofessionelles Behandlungsteam, das den akut psychiatrisch behandlungsbedürftigen Patienten in seiner gewohnten Umgebung rund um die Uhr versorgt. Die Dauer der Intervention sollte nicht länger sein als ein Kranken­haus­auf­enthalt. In Großbritannien bestehen HT-Teams in der Regel aus Gemeindepsychiatrie-Fachpflegern, Pflegehelfern, Sozialarbeitern, Psychiatern und Verwaltungsmitarbeitern. Sie können – je nach Größe der Einzugsgebiete und Kapazität – bis zu 21 Mitarbeiter haben. In den letzten 40 Jahren wurden sechs Studien veröffentlicht, die die Effektivität von HT mit Krankenhausbehandlung von psychisch erkrankten, größtenteils schizophrenen, Patienten verglichen. Danach war HT der stationären Behandlung entweder gleichwertig oder geringfügig überlegen. Außerdem erwies sich das soziale Funktionsniveau der HT-Patienten als besser. Die Angehörigen waren mit dieser Behandlungsalternative zufriedener und fühlten sich mehr entlastet als durch einen stationären Aufenthalt. HT eignet sich nicht für alle: Es gibt Hinweise, dass Patienten mit bipolaren affektiven Störungen zu Hause relativ schwer zu behandeln sind. Ausschlusskriterien sind unter anderem Obdachlosigkeit, keine unterstützenden Angehörigen oder schwere hirnorganische Schäden. Zurzeit gibt es HT-Angebote nur in Krefeld, Frankfurt am Main und Itzehoe. ms

Berhe T, Puschner B, Kilian R, Becker T: Home treatment für psychische Erkrankungen. Der Nervenarzt 2005; 7: 822–831.

Bernd Puschner, Universität Ulm, Abt. Psychiatrie II, BKH Günzburg, Ludwig-Heilmeyer-Straße 2, 89312 Günzburg, Telefon: 0 82 21/96 28 66, E-Mail: bernd.buschner @bkh-guenzburg.de
Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema

Anzeige