ArchivDeutsches Ärzteblatt PP2/2006Beschlüsse zu Änderungen des Einheitlichen Bewertungsmaßstabes (EBM) durch den Bewertungsausschuss nach § 87 Abs. 3 SGB V in seiner 111. Sitzung am 16. Dezember 2005 mit Wirkung zum 1. Januar bis zum 30. Juni 2006

BEKANNTGABEN DER HERAUSGEBER: Kassenärztliche Bundesvereinigung

Beschlüsse zu Änderungen des Einheitlichen Bewertungsmaßstabes (EBM) durch den Bewertungsausschuss nach § 87 Abs. 3 SGB V in seiner 111. Sitzung am 16. Dezember 2005 mit Wirkung zum 1. Januar bis zum 30. Juni 2006

PP 5, Ausgabe Februar 2006, Seite 91

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS Verlängerung der befristet vorgegebenen Leistungen des Abschnitts 34.4.7 MRT-Angiographien sowie der Vorgaben zu deren Berechnung bis zum 30. Juni 2006.

Beschluss
zu Änderungen des Einheitlichen Bewertungsmaßstabes (EBM) durch den Bewertungsausschuss nach § 87 Abs. 3 SGB V in seiner 111. Sitzung am 16. 12. 2005 mit Wirkung zum
1. Januar bis zum 30. Juni 2006

1. Änderung der Präambel Nr. 1 zu Abschnitt 34.4
1. Die MRT-Untersuchung beinhaltet die Durchführung von mindestens vier Sequenzen. Dies gilt nicht für MRT-Angiographien des Abschnitts 34.4.7.

2. Aufnahme der Präambel Nr. 6 zu Abschnitt 34.4
6. MRT-Untersuchungen und MRT-Angiographien der Herzkranzgefäße können nicht mit den Leistungen des Abschnitts 34.4 berechnet werden.

3. Aufnahme der Präambel Nr. 7 zu Abschnitt 34.4
7. Leistungen des Abschnitts 34.4.7 sind neben Leistungen der Abschnitte 34.4.1 bis 34.4.6 nur mit besonderer Begründung berechnungsfähig.

4. Aufnahme des Abschnitts 34.4.7

34.4.7 MRT-Angiographien

34470 MRT-Angiographie der Hirngefäße
Obligater Leistungsinhalt
– Darstellung der Hirngefäße nach den Richtlinien über Kriterien zur Qualitätsbeurteilung in der Kernspintomographie gemäß § 136 SGB V
Fakultativer Leistungsinhalt
– Kontrastmitteleinbringung(en)
– Darstellung der venösen Phase 2430 Punkte
Eine Nebeneinanderberechnung von zwei oder mehr Leistungen der Nrn. 34470 bis 34491 in derselben Sitzung ist nur mit Begründung möglich.
Neben der Leistung nach der Nr. 34470 können die Leistungen nach den Nrn. 34410 bis 34460 und 34492 nur mit Begründung berechnet werden.
Die Leistung nach der Nr. 34470 ist nicht neben den Leistungen nach den Nrn. 02100, 02101 und 34283 berechnungsfähig.
Die Leistung nach der Nr. 34470 ist im Zeitraum von 21 Tagen nach Erbringung einer Leistung des Abschnitts 31.2 nicht neben der Leistung nach der Nr. 02340 berechnungsfähig.

34475 MRT-Angiographie der Halsgefäße
Obligater Leistungsinhalt
– Darstellung der Halsgefäße nach den Richtlinien über Kriterien zur Qualitätsbeurteilung in der Kernspintomographie gemäß § 136 SGB V
Fakultativer Leistungsinhalt
– Kontrastmitteleinbringung(en)
– Darstellung der venösen Phase 2430 Punkte
Eine Nebeneinanderberechnung von zwei oder mehr Leistungen der Nrn. 34470 bis 34491 in derselben Sitzung ist nur mit Begründung möglich
Neben der Leistung nach der Nr. 34475 können die Leistungen nach den Nrn. 34410 bis 34460 und 34492 nur mit Begründung berechnet werden.
Die Leistung nach der Nr. 34475 ist nicht neben den Leistungen nach den Nrn. 02100, 02101 und 34283 berechnungsfähig.
Die Leistung nach der Nr. 34475 ist im Zeitraum von 21 Tagen nach Erbringung einer Leistung des Abschnitts 31.2 nicht neben der Leistung nach der Nr. 02340 berechnungsfähig.

34480 MRT-Angiographie der thorakalen Aorta und ihrer Äste 1. Ordnung außer Herzkranzgefäße
Obligater Leistungsinhalt
– Darstellung der thorakalen Aorta nach den Richtlinien über Kriterien zur Qualitätsbeurteilung in der Kernspintomographie gemäß § 136 SGB V
– Kontrastmitteleinbringung(en) 2430 Punkte
Eine Nebeneinanderberechnung von zwei oder mehr Leistungen der Nrn. 34470 bis 34491 in derselben Sitzung ist nur mit Begründung möglich.
Neben der Leistung nach der Nr. 34480 können die Leistungen nach den Nrn. 34410 bis 34460 und 34492 nur mit Begründung berechnet werden.
Die Leistung nach der Nr. 34480 ist nicht neben den Leistungen nach den Nrn. 02100, 02101 und 34283 berechnungsfähig.
Die Leistung nach der Nr. 34480 ist im Zeitraum von 21 Tagen nach Erbringung einer Leistung des Abschnitts 31.2 nicht neben der Leistung nach der Nr. 02340 berechnungsfähig.

34485 MRT-Angiographie der abdominalen Aorta und ihrer Äste 1. Ordnung
Obligater Leistungsinhalt
– Darstellung der abdominalen Aorta nach den Richtlinien über Kriterien zur Qualitätsbeurteilung in der Kernspintomographie gemäß § 136 SGB V
– Kontrastmitteleinbringung(en) 2430 Punkte
Eine Nebeneinanderberechnung von zwei oder mehr Leistungen der Nrn. 34470 bis 34491 in derselben Sitzung ist nur mit Begründung möglich.
Neben der Leistung nach der Nr. 34485 können die Leistungen nach den Nrn. 34410 bis 34460 und 34492 nur mit Begründung berechnet werden.
Die Leistung nach der Nr. 34485 ist nicht neben den Leistungen nach den Nrn. 02100, 02101 und 34283 berechnungsfähig.
Die Leistung nach der Nr. 34485 ist im Zeitraum von 21 Tagen nach Erbringung einer Leistung des Abschnitts 31.2 nicht neben der Leistung nach der Nr. 02340 berechnungsfähig.

34486 MRT-Angiographie der V. Cava und V. portae
Obligater Leistungsinhalt
– Darstellung der V. Cava bzw. V. portae nach den Richtlinien über Kriterien zur Qualitätsbeurteilung in der Kernspintomographie gemäß § 136 SGB V
Fakultativer Leistungsinhalt
– Kontrastmitteleinbringung(en) 2430 Punkte
Eine Nebeneinanderberechnung von zwei oder mehr Leistungen der Nrn. 34470 bis 34491 in derselben Sitzung ist nur mit Begründung möglich.
Neben der Leistung nach der Nr. 34486 können die Leistungen nach den Nrn. 34410 bis 34460 und 34492 nur mit Begründung berechnet werden.
Die Leistung nach der Nr. 34486 ist nicht neben den Leistungen nach den Nrn. 02100, 02101und 34283 berechnungsfähig.
Die Leistung nach der Nr. 34486 ist im Zeitraum von 21 Tagen nach Erbringung einer Leistung des Abschnitts 31.2 nicht neben der Leistung nach der Nr. 02340 berechnungsfähig.

34489 MRT-Angiographie der unteren Extremitätenarterien ohne Füße
Obligater Leistungsinhalt
– Darstellung der Extremitätenarterien nach den Richtlinien über Kriterien zur Qualitätsbeurteilung in der Kernspintomographie gemäß § 136 SGB V
– Kontrastmitteleinbringung(en) 2430 Punkte
Eine Nebeneinanderberechnung von zwei oder mehr Leistungen der Nrn. 34470 bis 34491 in derselben Sitzung ist nur mit Begründung möglich.
Neben der Leistung nach der Nr. 34489 können die Leistungen nach den Nrn. 34410 bis 34460 und 34492 nur mit Begründung berechnet werden.
Die Leistung nach der Nr. 34489 ist nicht neben den Leistungen nach den Nrn. 02100, 02101 und 34283 berechnungsfähig.
Die Leistung nach der Nr. 34489 ist im Zeitraum von 21 Tagen nach Erbringung einer Leistung des Abschnitts 31.2 nicht neben der Leistung nach der Nr. 02340 berechnungsfähig.

34490 MRT-Angiographie einer oberen Extremität ohne Hand
– Darstellung der Arterien einer oberen Extremität mit Gefäßaufzweigungen bis zur 3. Ordnung
– Kontrastmitteleinbringung(en) 2430 Punkte
Eine Nebeneinanderberechnung von zwei oder mehr Leistungen der Nrn. 34470 bis 34491 in derselben Sitzung ist nur mit Begründung möglich.
Neben der Leistung nach der Nr. 34490 können die Leistungen nach den Nrn. 34410 bis 34460 und 34492 nur mit Begründung berechnet werden.
Die Leistung nach der Nr. 34490 ist nicht neben den Leistungen nach den Nrn. 02100, 02101 und 34283 berechnungsfähig.
Die Leistung nach der Nr. 34490 ist im Zeitraum von 21 Tagen nach Erbringung einer Leistung des Abschnitts 31.2 nicht neben der Leistung nach der Nr. 02340 berechnungsfähig.

34491 MRT-Angiographie einer Hand oder eines Fußes
Obligater Leistungsinhalt
– Darstellung der Arterien einer Hand oder eines Fußes
– Kontrastmitteleinbringung(en) 2430 Punkte
Eine isolierte Erbringung der Leistung Nr. 34491 ist nur mit Begründung möglich.
Eine Nebeneinanderberechnung von zwei oder mehr Leistungen der Nrn. 34470 bis 34491 in derselben Sitzung ist nur mit Begründung möglich.
Neben der Leistung nach der Nr. 34491 können die Leistungen nach den Nrn. 34410 bis 34460 und 34492 nur mit Begründung berechnet werden.
Die Leistung nach der Nr. 34491 ist nicht neben den Leistungen nach den Nrn. 02100, 02101 und 34283 berechnungsfähig.
Die Leistung nach der Nr. 34491 ist im Zeitraum von 21 Tagen nach Erbringung einer Leistung des Abschnitts 31.2 nicht neben der Leistung nach der Nr. 02340 berechnungsfähig.

34492 Zuschlag zu den Leistungen nach den Nrn. 34470, 34475, 34480, 34485, 34486 und 34489 bis 34491 für weitere
Sequenzen nach Kontrastmitteleinbringung(en) 1120 Punkte
Neben der Leistung nach der Nr. 34492 können die Leistungen nach den Nrn. 34410 bis 34460 und 34470 bis 34491 nur mit Begründung berechnet werden.
Die Leistung nach der Nr. 34492 ist nicht neben den Leistungen nach den Nrn. 02100, 02101 und 34283 berechnungsfähig.
Die Leistung nach der Nr. 34492 ist im Zeitraum von 21 Tagen nach Erbringung einer Leistung des Abschnitts 31.2 nicht neben der Leistung nach der Nr. 02340 berechnungsfähig.

Hinweis:
Der Bewertungsausschuss beschließt spätestens mit Wirkung ab 1. Juli 2006, spezielle EBM-Gebührenordnungspositionen für die Untersuchung mittels MRT-Angiographie auf der Grundlage einer diesbezüglichen ebenfalls abzu-
schließenden Qualitäts­sicherungs­ver­ein­barung gemäß § 135 Abs. 2 SGB V, welche insbesondere auch Vorgaben zur Indikationsstellung der Untersuchung enthalten soll.
Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema