ArchivDeutsches Ärzteblatt7/2006Kfz-Versicherung: Falscher Sprit kostet Schutz

Versicherungen

Kfz-Versicherung: Falscher Sprit kostet Schutz

rco

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS Wird durch Tanken des falschen Kraftstoffs der Motor eines Autos beschädigt, verliert der Halter seinen Versicherungsschutz. Der Ehemann einer Versicherten füllte versehentlich Benzin statt Diesel in den Tank, wodurch der Motor beschädigt wurde. Die Halterin wollte den Schaden in Höhe von 4 400 Euro von ihrer Versicherung ersetzt bekommen. Die Klage wurde abgewiesen, weil es sich nicht um einen Unfallschaden, sondern um einen nicht versicherten Betriebsschaden handele (Az.: IV ZR 322/02 BGH). rco
Anzeige

Kommentare

Die Kommentarfunktion steht zur Zeit nicht zur Verfügung.

Fachgebiet

Zum Artikel

Der klinische Schnappschuss

Alle Leserbriefe zum Thema

Stellenangebote