VARIA: Preise

Ausschreibungen

Dtsch Arztebl 2006; 103(8): A-498 / B-430 / C-410

EB

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS Alpha-1-Antitrypsin Laurell’s Training Award – ausgeschrieben von Biotherapeutics und Bayer HealthCare, an zwei Nachwuchswissenschaftler für die Dauer von einem Jahr in Höhe von 65 000 US-Dollar für die Durchführung von Studien über den Alpha-1-Antitrypsin-Mangel. Weitere Informationen und Online-Bewerbung (bis zum 15. März) unter www.alta-award.com.

Oppenheim-Preis – ausgeschrieben von der Deutschen Dystonie Gesellschaft e.V. in Zusammenarbeit mit dem Wissenschaftlichen Beirat, Dotation: 5 000 Euro. Ausgezeichnet werden Arbeiten über die Ätiologie, Pathogenese, Diagnostik und Therapie der Dystonien beziehungsweise psychosozialen Auswirkungen der Erkrankung auf Dystonie-Betroffene. Der Preis richtet sich an Wissenschaftler unter 40 Jahre. Bewerbungen (bis zum 30. April) in dreifacher Ausfertigung an: Deutsche Dystonie Gesellschaft e.V., Theodorstraße 41 P, 22761 Hamburg, Telefon: 0 40/87 56 02, Fax: 0 40/ 87 08 28 04, E-Mail: info@dys tonie.de; www.dystonie.de.

Dermatologie Forschungspreis – ausgeschrieben vom Biotechnologie-Unternehmen Serono. Die mit 10 000 Euro dotierte Auszeichnung richtet sich an Wissenschaftler mit dem Forschungsschwerpunkt Psoriasis und anderen entzündlichen Dermatosen. Ausgezeichnet werden experimentelle oder klinische Arbeiten, die in den letzten zwölf Monaten in deutscher oder englischer Sprache zur Publikation angenommen oder veröffentlicht wurden. Bewerber dürfen nicht älter als 40 Jahre sein. Bewerbungen (bis zum 5. Mai) an: Serono GmbH, Medizinische Abteilung, Frau Elke Schel, Freisinger Straße 5, 85716 Unterschleißheim, Telefon: 08 00/7 27 84 82, E-Mail: elke.schel@serono.com, Internet: www.serono.de.
Glaukom-Forschungspreis – ausgeschrieben durch die Deutsche Ophthalmologische Gesellschaft e.V., gestiftet von der Firma Pharm Allergan GmbH, Ettlingen, Dotation: 5 000 Euro. Der Preis wird ausgelobt zur Würdigung wissenschaftlicher Arbeiten auf dem Gebiet der experimentellen und klinischen Glaukomatologie. Bewerbungen (bis zum 15. Mai) an: Schriftführer der DOG, c/o Univ.-Augenklinik, Mathildenstraße 8, 80336 München. Details: www. dog.org/dog/preise.html.

Degum-Wissenschaftspreis 2006 – ausgeschrieben durch die Deutsche Gesellschaft für Ultraschall in der Medizin e.V. (Degum), drei Preise, Dotation: insgesamt 5 000 Euro, zur Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses und von Arbeiten auf dem Gebiet des medizinischen Ultraschalls. Bewerbungen (bis zum 30. Mai) an die Geschäftsstelle der Degum, Ellerstraße 9, 53119 Bonn.
Gleichzeitig schreibt die Fachgesellschaft Förderpreise in Würdigung von hervorragenden Dissertationen auf dem Gebiet des medizinischen Ultraschalls aus. Der Promotionspreis ist mit 1 000 Euro dotiert und kann zweimal vergeben werden. Bewerbungen (bis zum 30. Mai) an die Geschäftsstelle der Degum, Ellerstraße 9, 53119 Bonn. EB
Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema