ArchivDeutsches Ärzteblatt6/1997Schlüsselprotein bei Malariainfektionen

MEDIZIN: Referiert

Schlüsselprotein bei Malariainfektionen

ME

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS Die Entwicklung eines effektiven Antimalariamittels ist das Ziel vieler Forschungsaktivitäten. Neue Ergebnisse könnten zur Entwicklung eines entsprechenden Medikamentes führen. Die Autoren verhinderten durch gentechnische Manipulation die Exprimierung des Cirum-sporozoit-Proteins (CS) von Plasmodium berghei. Anschließend wurden Ratten mit den so veränderten Merozoiten infiziert. In den Erythrozyten war der Entwicklungszyklus zwischen Schizonten und Merozoiten der gentechnisch veränderten Plasmodien unverändert. Allerdings zeigten sich dramatische Unterschiede beim Wirtswechsel. Nachdem die Plasmodien durch Insektenstich auf die Anopheles-Mücken übertragen wurden, reiften die Oozysten bis zum zehnten Tag nach der Übertragung normal im Darm heran. Nach dieser Periode war die Entwicklung massiv gestört, und es gelangten keine der wenigen überlebenden Erreger in die Speicheldrüsen der Mücke, von wo sie normalerweise erneut den Wirtswechsel antreten. Die Plasmodien, welche im Darm überlebt hatten, waren außerdem auch nicht nach künstlicher Infektion in der Lage, sich in Ratten zu vermehren. Es wird vermutet, daß das extrazellulär lokalisierte CS-Protein für die Anlagerung der Plasmodien an die Hepatozyten eine entscheidende Rolle spielt. Dies könnte erklären, warum der in der Leber stattfindende Vermehrungszyklus nicht stattfinden konnte. Substanzen, die das CS-Protein blockieren, könnten somit zur Bekämpfung der Plasmodien in der Mücke wie im Säuger beziehungsweise Menschen eingesetzt werden. me
Menard R, Sultan AA, Cortez C et al.: Circumsporozoite protein is required for development of malaria sporozoites in mosquitos. Nature 1997; 385: 336-340
Robert Menard, Michael Heidelberger Division of Immunology, Department of Pathology, New York University Medical Center, New York 10016, USA

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema

Stellenangebote