Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS EFIC Grünenthal Grant – ausgeschrieben durch die Firma Grünenthal GmbH, Aachen, in Zusammenarbeit mit der European Federation of Chapters of the International Association for the Study of Pain, Dotation insgesamt 100 000 Euro, zur Förderung von Wissenschaftlern, die sich mit der Schmerzforschung befassen. Nähere Informationen und Online-Bewerbung (bis zum 31. März) unter: www.e-g-g.info.

Scultetus-Preis – ausgeschrieben von der Scultetus-Gesellschaft e.V. zur Förderung der chirurgischen Wissenschaften und medizinhistorischen Forschung in Ulm, Dotation 3 000 Euro. Die Auszeichnung wird an Wissenschaftler der Universität Ulm verliehen für Arbeiten auf dem Gebiet der medizinhistorischen Forschung und/oder innovativer Entwicklung in der operativen Medizin. Bewerbungen (bis zum 30. April) an: Vorstand
der Scultetus-Gesellschaft e.V., Steinhövelstraße 9, 89075 Ulm.

Lesser-Loewe-Wissenschaftspreis – ausgeschrieben von der Lesser-Loewe-Foundation e.V. zur Förderung der klinischen Forschung und Grundlagenforschung für hervorragende wissenschaftliche Leistungen auf dem Gebiet der Pathobiochemie, der molekularen Diagnostik und Laboratoriumsmedizin. In diesem Jahr soll eine Arbeit mit diabetologischem Schwerpunkt ausgezeichnet werden. Der Preis ist mit 10 000 Euro dotiert. Bewerbungen (bis zum 30. Mai) an: Dr. D. Hannak, Lesser-Loewe-Foundation e.V., Institut für Klinische Chemie, Medizinische Fakultät Mannheim der Universität Heidelberg, Theodor-Kutzer-Ufer 1–3, 68167 Mannheim. Bewerbungsunterlagen unter: www.Lesser-Loewe-Foundation.de.

Forschungsförderung 2006 der Deutschen Alzheimer Gesellschaft – ausgeschrieben durch die Deutsche Alzheimer Gesellschaft zur Auszeichnung von Forschungsprojekten, deren Ergebnisse zur Verbesserung von Therapie und Versorgung von Demenzkranken beitragen. Bewerbungen für den mit maximal 25 000 Euro dotierten Preis (bis zum 31. Mai) an: Deutsche Alzheimer Gesellschaft e.V., Friedrichstraße 236, 10969 Berlin, Telefon: 0 30/2 59 37 95-0, Fax: 0 30/2 59 37 95-29, E-Mail: info@deutsche-alzheimer.de, www.deutsche-alzheimer.de.

Stefan-Engel-Preis – ausgeschrieben durch die Deutsche Gesellschaft für Sozialpädiatrie und Jugendmedizin e.V. , Dotation: 5 000 Euro, für Arbeiten aus dem Bereich der Sozialpädiatrie, die in den letzten zwei Jahren fertig gestellt wurden. Bewerbungen (bis 2. Juni) an die Geschäftsstelle der Deutschen Gesellschaft für Sozialpädiatrie und Jugendmedizin e.V., Schillerstraße 15, 89077 Ulm.

Hennig-Vertigo-Preis 2006 – ausgeschrieben durch die Hennig Arzneimittel GmbH Co. KG, Flörsheim/Main, Dotation: 10 000 Euro, für Arbeiten im experimentellen, klinischen oder bevölkerungsmedizinischen Bereich zum Thema „Vertigo“. Bewerbungen (bis zum 30. Juni 2006) an Dr. Wolfgang Baumann, Medizinisch-Wissenschaftliche Leitung der Firma Hennig Arzneimittel, Liebigstraße 1–2, 65439 Flörsheim; E-Mail: baumann@hennig-am.de. EB

Kommentare

Die Kommentarfunktion steht zur Zeit nicht zur Verfügung.

Fachgebiet

Zum Artikel

Der klinische Schnappschuss

Alle Leserbriefe zum Thema

Stellenangebote