ArchivDeutsches Ärzteblatt10/2006Deutscher Ärztetag: Kulturelle und gesellschaftliche Veranstaltungen

BEKANNTGABEN DER HERAUSGEBER: Bundes­ärzte­kammer

Deutscher Ärztetag: Kulturelle und gesellschaftliche Veranstaltungen

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS
Magdeburger Dom mit Rosen. Foto: Werner Klapper
Magdeburger Dom mit Rosen. Foto: Werner Klapper
Magdeburg und ein bisschen mehr: Das Rahmenprogramm
Der 109. Deutsche Ärztetag ruft Sie an die Elbe in die traditionsreiche Stadt Magdeburg. Herzlich willkommen! Wussten Sie, dass Magdeburg im 18. Jahrhundert als stärkste preußische Festung galt? Ein Jahrhundert später war sie eine der schönsten deutschen Barockstädte. Im Jahre 805 erstmalig erwähnt, entwickelte sich die Stadt unter der Herrschaft Ottos des Großen zu einer bedeutenden mittelalterlichen Metropole. Die wechselvolle Vergangenheit hat trotz vielfacher Zerstörungen zahlreiche architektonische Zeugnisse hinterlassen, beispielsweise den Dom, das Kloster und die Johanniskirche. Berühmte Persönlichkeiten, wie Kaiser Otto I., Luther, von Guericke, Telemann, von Steuben und viele andere mehr, haben den Ruf der Stadt in die Welt getragen. Nutzen Sie Ihren Aufenthalt, um den Atem der Geschichte zu spüren. Heute ist Magdeburg eine Stadt, die mit modernen und innovativen Ideen in die Zukunft schaut. Die Stadt Magdeburg bietet Ihnen während des 109. Deutschen Ärztetages die Gelegenheit, sie näher kennen zu lernen. Nutzen Sie das Rahmenprogramm auch zu einem Ausflug in die Umgebung: nach Halle in die Saalestadt oder nach Dessau in die Bauhaus- und Gartenstadt, oder verbringen Sie einen Tag auf der Straße der Romanik.


Dienstag, 23. Mai 2006
15.30 – ca. 18.00 Uhr: „Historischer Stadtrundgang durch Magdeburg“ – Ob historisch oder kulturell, die frühere Lieblingspfalz des ersten römischen Kaisers deutscher Nation hat in jeder Hinsicht viel zu bieten. Wer sich auf Magdeburg einlässt, dem erschließt sich eine der faszinierendsten Städte des Landes, die ihr kulturelles Erbe bewahrt hat und mit der Lebendigkeit einer Großstadt vereint. Der historische Stadtrundgang führt Sie durch 1 200 Jahre spannende Stadtgeschichte vorbei an den schönsten Sehenswürdigkeiten in der Altstadt mit ihren romanischen Baudenkmälern, prunkvollen Barockfassaden, der ersten gotischen Kathedrale auf deutschem Boden und dem letzten architektonischen Werk des Künstlers Friedensreich Hundertwasser „Der grünen Zitadelle von Magdeburg“.
Dauer: ca. 2,5 Stunden, Preis: 3,00 €, Buchungskode: MA-2006-1, Treffpunkt: Tourist-Information Magdeburg

Mittwoch, 24. Mai 2006
9.00 – ca. 17.30 Uhr: „Ausflug in die Saalestadt Halle“ – Entdecken Sie die grüne Saalestadt von ihrer schönsten Seite – an Bord der MS „Stadt Halle“ – und genießen Sie einige der Sehenswürdigkeiten der Stadt, wie die Moritzburg, den Halleschen Zoo sowie die Burg Giebichenstein.
Zwischen folgenden zwei thematischen Stadtführungen können Sie wählen:
- Besichtigung der historischen Altstadt mit einem anschließenden Besuch der bekannten Franckeschen Stiftungen zu Halle.
- Besuch des Geburtshauses Händels und eines kurzen Konzertes auf der Reichel Orgel in der 450 Jahre alten Marktkirche, auf der Händel seinen ersten Orgelunterricht erhielt.
Dauer: ca. 8,5 Stunden, Tagesprogramm, Preis: 57,00 € zzgl. Mittagsmenü 14,50 € oder 16,00 €, Buchungskode: MA-2006-2, Treffpunkt: Maritim Hotel Magdeburg

Donnerstag, 25. Mai 2006 (Himmelfahrt)
9.00 – ca. 17.00 Uhr: „Dessau – Bauhausstadt im Gartenreich“ – Die ehemalige Residenzstadt des Landes Sachsen-Anhalt ist reich an Traditionen. Oechelhaeuser baute hier die ersten Gasmotoren und Junkers das erste Ganzmetallverkehrsflugzeug der Welt. Ein Rundgang führt Sie nicht nur durch das Bauhaus und die Ausstellung, sondern auch in die kleine Siedlung der Meisterhäuser. In aller Welt bekannt ist das Gartenreich Dessau-Wörlitz mit seinen sieben wunderschönen Anlagen. Der erste für alle Bürger zur Bildung geschaffene Landschaftspark auf dem europäischen Kontinent war damals eine Sensation. Heute zählt das Gartenreich zum UNESCO-Welterbe.
Dauer: ca. 8 Stunden, Tagesprogramm, Preis: 60,00 € inkl. Mittagessen, Buchungskode: MA-2006-3, Treffpunkt: Maritim Hotel

Freitag, 26. Mai 2006
9.00 – ca. 16.00 Uhr: „Ausflug entlang der Straße der Romanik“ – Nirgendwo sonst in Deutschland gibt es so viele Zeugnisse der Romanik wie im heutigen Sachsen-Anhalt. 72 Bauwerke wie Dome und Kirchen, Pfalzen, Burgen und Klöster laden auf einer Nord- und Südroute an der mehr als 1 000 Kilometer langen Straße der Romanik in 60 Orten zum Besuch ein. Ihr Ausflug führt Sie auf der Südroute in die Börde nach Hadmersleben. Dort besichtigen Sie das 961 gegründete Benediktinerinnen-Kloster St. Peter und Paul. Zurück in Magdeburg, dem Zentrum der Romanik, erwartet Sie dann ein Besuch im ältesten Gebäude der Stadt, dem Kloster Unser Lieben Frauen.
Dauer: ca. 7 Stunden, Tagesprogramm, Preis: 53,00 € inkl. Mittagessen, Buchungskode: MA-2006-4, Treffpunkt: Maritim Hotel Magdeburg

Verbindliche Anmeldungen sind bis spätestens 8. Mai 2006 möglich.
Anzeige
Buchungsformular

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema