ArchivDeutsches Ärzteblatt PP3/2006Soziale Phobie bei Kindern: Social Effectiveness Therapy wirksam

Referiert

Soziale Phobie bei Kindern: Social Effectiveness Therapy wirksam

PP 5, Ausgabe März 2006, Seite 134

MS

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS Psychologen der University of Maryland haben die Langzeitwirkung von Social Effectiveness Therapy (SET-C) für Kinder, die unter sozialer Phobie leiden, untersucht. 32 betroffene Kinder und Jugendliche im Alter zwischen elf und 18 Jahren wurden mit dem verhaltenstherapeutisch orientierten Programm behandelt, bei dem das Training sozialer Fertigkeiten in Gruppen, die Übertragung dieser Fertigkeiten auf Gleichaltrige und In-vivo-Exposure kombiniert wurde. Nach drei Jahren konnten von 29 Probanden weitere Daten über Selbstberichte, Elternberichte, klinische Ratings und Verhaltenstests erfasst werden. Direkt nach Abschluss des Programms erfüllten 62 Prozent der Kinder nicht mehr die Diagnose einer sozialen Phobie. Nach drei Jahren waren es sogar 72 Prozent. Sowohl die Mehrzahl der behandelten Kinder und ihrer Eltern als auch unabhängige Beobachter berichteten ebenfalls von einer deutlichen Symptomreduktion. Der Effekt der SET-C erwies sich damit nicht nur als klinisch bedeutsam und stabil, sondern konnte sogar noch gesteigert werden, was die Forscher auf die zunehmende Praktizierung der erlernten Fertigkeiten durch die Probanden zurückführen. „Einige Elemente der Therapie, wie etwa die Rollenspiel-Szenarien, müssen jedoch noch besser an die jeweiligen Altersgruppen angepasst werden“, sagen die Forscher. Ihrer Meinung nach zählt die Social Effectiveness Therapy neben kognitiver Verhaltenstherapie zu den wirksamsten Ansätzen, um soziale Phobien im Kindes- und Jugendalter zu behandeln. ms

Beidel DC, Turner SM, Young B, Paulson A: Social Effectiveness Therapy for Children. Journal of Consulting and Clinical Psychology 2005; 4: 721–5.

Deborah C. Beidel, Maryland Center for Anxiety Disorders, 2109 Biology Psychology Building, University of Maryland, College Park, MD 20742, E-Mail: beidel @psych.umd.edu
Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema