ArchivDeutsches Ärzteblatt8/1996Sonderforschung: Drei neue Bereiche

POLITIK: Nachrichten - Aus Bund und Ländern

Sonderforschung: Drei neue Bereiche

EX

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS WIESBADEN. Die Deutsche Forschungsgemeinschaft hat an den Hochschulen in Marburg und Darmstadt drei neue Sonderforschungsbereiche eingerichtet. An der Philipps-Universität in Marburg ist es als einer von zweien der Bereich "Multifaktorielle Nucleoprotein-Komplexe bei der Transkription und RNAProzessierung". Ziel der Wissenschaftler ist, den Zusammenhang zwischen molekularbiologischen und biochemischen Vorgängen, etwa bei der Differenzierung von Zelltypen und Geweben, zu erforschen. EX
Anzeige

Kommentare

Die Kommentarfunktion steht zur Zeit nicht zur Verfügung.

Fachgebiet

Zum Artikel

Der klinische Schnappschuss

Alle Leserbriefe zum Thema

Stellenangebote