ArchivDeutsches Ärzteblatt11/2006Russlands endlose Weiten: Mit der Transsibirischen Eisenbahn von Nowosibirsk nach Irkutsk und von dort in die Metropole Moskau

VARIA: Leserreise

Russlands endlose Weiten: Mit der Transsibirischen Eisenbahn von Nowosibirsk nach Irkutsk und von dort in die Metropole Moskau

Dtsch Arztebl 2006; 103(11): A-718 / B-611 / C-591

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS
Wahrzeichen Moskaus: Die Basilius- Kathedrale am Roten Platz Fotos: Studiosus Gruppenreisen GmbH
Wahrzeichen Moskaus: Die Basilius- Kathedrale am Roten Platz Fotos: Studiosus Gruppenreisen GmbH
24. Juli bis 3. August 2006
18. bis 28. September 2006

Die sibirische Sicht der Dinge lautet: „Hundert Jahre sind kein Alter und tausend Kilometer keine Entfernung.“ Endlos sind die Weiten Sibiriens, unberührt die Flüsse und Seen, unendlich die Steppen und Wälder.
Reiseverlauf
1. Tag: Linienflug mit Aeroflot von Frankfurt oder München über Moskau nach Nowosibirsk.
2. Tag: Am Morgen Ankunft in Nowosibirsk. Auf dem Besichtigungsprogramm in der größten Stadt Sibiriens stehen die Oper, das Lenin-Denkmal, die Alexander-Newski-Kathedrale und der Zentralmarkt. Am Abend geht es auf die Schiene: Die Transsibirische Eisenbahn verlässt den größten Bahnhof Russlands zur Nachtfahrt nach Krasnojarsk.
3. Tag: Am Mittag Ankunft in Krasnojarsk. Es folgt der Besuch der Praskovja-Pjatnitsades-Kapelle, des Wahrzeichens der Stadt. Von dort aus geht es weiter zur Mariä-Verkündigungskirche und in das Historische Museum. Nach dem Abendessen Fahrt auf der MS St. Nikolaj, die Lenin in die Verbannung brachte.
4. Tag: Ausflug in das ursprüngliche Dorf Ovsyanka mit anschließender Wanderung im Stolby-Nationalpark.
5. Tag: Nach dem Besuch des Geburtshauses des sibirischen Malers Wassili Surikow geht es mittags weiter mit der Transsibirischen Eisenbahn. Gut 1 000 Kilometer rollt der Zug durch unendliche Wälder und Steppen.
6. Tag: Am Morgen Ankunft in der sibirischen Landeshauptstadt Irkutsk und Fahrt nach Listwjanka am Baikalsee. Besuch des Limnologischen Museums, in dem man den Geheimnissen des mit 1 700 Metern tiefsten und wasserreichsten Sees der Erde auf den Grund gehen kann.
Willommen an Bord der „Transsib“
Willommen an Bord der „Transsib“
7. Tag: Nach einer Bootsfahrt am Vormittag Rückfahrt nach Irkutsk. Auf dem Weg Besuch des Museumsdorfes Talzy, das hölzerne Bauwerke aus ganz Ostsibirien ausstellt.
8. Tag: Die Geschichte Sibiriens ist eng mit den Dekabristen verbunden, „adeligen Revolutionären“, die 1825 den Eid auf den neuen Zaren verweigerten und damit erstmals gegen das absolutistische Regime aufbegehrten. Bei einer Rundfahrt stehen neben dem Dekabristenfriedhof Blockhütten der Kosaken, Jugendstilhäuser, die Kolchosmarkthalle sowie das Kloster Mariä-Erscheinung und die Erlöserkirche auf dem Besichtigungsprogramm. Ein Privatkonzert im Haus der Dekabristen beschließt den Tag.
9. Tag: Am frühen Morgen Flug mit Aeroflot nach Moskau. Bei einer Rundfahrt Blick von den Sperlingsbergen über die Dächer und goldenen Kuppeln der Stadt.
10. Tag: Freizeit in Moskau. Interessierte können sich einer Besichtigung des Kreml anschließen. In der Rüstkammer werden prächtige Exponate aus dem Besitz der Zaren ausgestellt. Am Nachmittag steht optional ein Besuch der Tretjakow-Galerie mit ihrer einzigartigen Ikonensammlung auf dem Programm.
11. Tag: Am Vormittag Rückflug mit Aeroflot von Moskau nach Frankfurt oder München.
Reisepreis pro Person
-2 975 Euro (Termin A), Einzelzimmerzuschlag 395 Euro
- 2 875 Euro (Termin B), Einzelzimmerzuschlag 395 Euro
Mindestteilnehmerzahl: 15 bis maximal 25 Personen
Anzeige
Leistungen
- Linienflug mit Aeroflot von Frankfurt oder München nach Moskau und zurück in der Touristenklasse
- Zwei Inlandsflüge in Russland mit Aeroflot in der Touristenklasse
- Fahrt mit der Transsibirischen Eisenbahn
- Zwei Übernachtungen im 4-Bett-Abteil im Schlafwagen zweiter Klasse; Zuschlag für ein 2-Bett-Abteil: 90 Euro
- Sieben Übernachtungen in 3- oder 4-Sterne-Mittelklassehotels in Doppelzimmern mit Bad oder Dusche und WC
- Bootsfahrt auf dem Baikalsee
- Privatkonzert in Irkutsk
- Transfers, Stadtrundfahrten und Ausflüge in landesüblichen Reisebussen
- Studiosus-Reiseleitung; zusätzlich örtliche Führer
- Reiseunterlagen mit einem Reiseführer pro Buchung
- Visagebühren und -besorgung
- Reiserücktrittskostenversicherung mit Selbstbehalt
- Sicherungsschein
- Eintrittsgelder
- Obligatorische Auslandskrankenversicherung für Russland.
Nicht im Reisepreis enthalten: Ausflug „Kreml und Ikonen“ (50 Euro).
Veranstalter
Studiosus Gruppenreisen GmbH, München
Programm: Deutscher Ärzte-Verlag GmbH – Leserservice –, Dieselstraße 2, 50859 Köln, Telefon: 0 22 34/70 11-2 89, Fax: 0 22 3470 11- 62 89

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema