Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS Hormosanforschungspreis für Psychiatrie – verliehen zur Förderung der Grundlagenforschung im Bereich der Psychiatrie, gestiftet von Hormosan Pharma, Dotation: 10 000 Euro, an Priv.-Doz. Dr. med. Thomas Frodl, Oberarzt am Psychiatrischen Universitätsklinikum München, in Würdigung seiner Arbeit über Ursachen und Folgen der Depression. Frodl zeigte in seiner Studie, dass der Hippokampus eine entscheidende Rolle bei der Entstehung und Entwicklung der Major Depression spielt, heißt es in der Laudatio.

Clinical Award of Excellence – verliehen durch das wissenschaftliche Komitee der Europäischen Gesellschaft für Sexualmedizin e.V., an Priv.-Doz. Dr. med. Ekkehard W. Hauck, Leiter der Sektion Operative Andrologie der Urologischen Klinik Gießen, verbunden mit einer Ehrenvorlesung über sein spezielles Arbeitsgebiet, Novel Aspects of Peyronies Disease.
Matthias C. Angermeyer Foto: privat
Matthias C. Angermeyer
Foto: privat
Hermann-Simon-Preis für Sozialpsychiatrie 2005 – verliehen durch die Deutsche Gesellschaft für Psychiatrie, Psychotherapie und Nervenheilkunde e.V., an Prof. Dr. Matthias C. Angermeyer, Klinik und Poliklinik für Psychiatrie am Universitätsklinikum Leipzig. Dotation: 12 500 Euro, gestiftet von der Firma Lundbeck GmbH, Hamburg. Angermeyer erhielt die Auszeichnung in Anerkennung seiner Lebensleistung in der sozialpsychiatrischen Forschung.

Kramer-Pollow-Preis – zum zweiten Mal als deutscher Forschungspreis für biologische Kinder- und Jugendpsychiatrie 2005 verliehen, Dotation: 6 000 Euro. Den Preis teilen sich die Arbeitsgruppe um Dr. Kerstin Günther, Aachen, mit Dr. H. Heinrich, Erlangen/München, und Dr. Ulrike Strehl, Tübingen. Stifterin des Preises ist die Firma Medice.

Der Hartmannbund hat die Medizinische Fakultät der Universität Leipzig für eine herausragende Leistung in der medizinischen Ausbildung geehrt. Die Fakultät erhielt den erstmals verliehenen Preis des Hartmannbundes für Ausbildung an den Medizinischen Fakultäten unter anderem für ihre vorbildliche Umsetzung der neuen Approbationsordnung. Weitere Kriterien waren die Unterrichtsorganisation, das Betreuungsverhältnis zwischen Lehrenden und Studierenden, der Praxisbezug und die Lehrmittel-Situation. Dem Hartmannbund zufolge zeigt das Beispiel Leipzig, dass trotz einer finanziell schwierigen und gesundheitspolitisch angespannten Situation eine gute Ausbildung der Medizinstudierenden gelingen kann.

Varian-Preis für Strahlentherapie – verliehen durch die Schweizerische Gesellschaft für Strahlenbiologie und Medizinische Physik e.V., an Dr.- Ing. Ulf-Dietrich Braumann und an Dr. rer. nat. Jens-Peer Kuska, IZBI, Dr. med Jens Einenkel, Prof. Dr. rer. nat. Dr. med. Michael Höckel, Universitätsfrauenklinik, Prof. Dr. med. Lars-Christian Horn, Institut für Pathologie, Prof. Dr. med. phys. Markus Löffler, Institut für Medizinische Informatik, Statistik und Epidemiologie des interdisziplinären Zentrums für Bioinformatik (IZBI) der Universität Leipzig.

Wyeth-Forschungspreis „Depression und Angst“ – verliehen anlässlich des Jahreskongresses der Deutschen Gesellschaft für Psychiatrie, Psychotherapie und Nervenheilkunde e.V., Dotation: 10 000 Euro, gestiftet durch die Firma Weyth Pharma, Münster, an Dr. med. Holger Jahn, Oberarzt an der Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie, Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf, in Würdigung seiner Arbeiten über biologische Mechanismen, die pathologisch aktivierte Stresssysteme hemmen können.

Förderpreis „Entstigmatisierung von Menschen mit psychischen Erkrankungen“ – zum dritten Mal verliehen während des Kongresses 2005 der Deutschen Gesellschaft für Psychiatrie, Psychotherapie und Nervenheilkunde e.V. in Kooperation mit dem Verein „Open the doors“, Dotation: 6 000 Euro, in gleichen Teilen an Basta – das Bündnis für psychisch erkrankte Menschen und Durchblick e.V. mit seinem Projekt „Sächsisches Psychiatriemuseum“. Das Preisgeld wurde von Sanofi-Aventis Deutschland GmbH und der Fachgesellschaft gestiftet. EB
Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema