Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS Bernd-Tersteegen-Preis – ausgeschrieben durch den Verband Deutsche Nierenzentren der Deutschen Dialysegesellschaft niedergelassener Ärzte e.V., Dotation: 8 000 Euro, gestiftet durch die Firma Hoffmann-La Roche AG, Grenzach-Wyhlen, zur Förderung von Forschungsarbeiten zu Themen der chronischen Niereninsuffizienz und im Besonderen auf dem Gebiet der ambulanten Nierenersatztherapie.
Georg-Haas-Preis, Dotation: 2 600 Euro. Dissertationen zum Gesamtspektrum der Urämie und deren Behandlung werden gefördert.
Bewerbungen (bis zum 15. Juli) an den Verband Deutsche Nierenzentren der DDnÄ e.V., Priv.-Doz. Dr. med. Werner Kleophas, Postfach 13 23 04, 42050 Wuppertal.www.dnev.de.

Stipendien für junge Wissenschaftler – ausgeschrieben von der Deutschen Gesellschaft für Klinische Neurophysiologie und Funktionelle Bildgebung (DGKN) für Forschungsaufenthalte in ausländischen Laboren von bis zu drei Monaten Dauer. Die Bewerber sollen nicht älter als 35 Jahre sein. Die Anträge müssen sich thematisch auf das von der DGKN vertretene Methodenspektrum beziehen. Anträge mit einem Umfang von maximal zehn Seiten in dreifacher Ausfertigung (bis zum 31. Juli) an: Deutsche Gesellschaft für Klinische Neurophysiologie, Sekretariat im Klinikum Darmstadt, Verwaltungsgebäude Eberstadt, 64276 Darmstadt.

DGPPN-Preis für Philosophie in der Psychiatrie – ausgeschrieben vom Referat „Philosophische Grundlagen der Psychiatrie und Psychotherapie“ der Deutschen Gesellschaft für Psychiatrie, Psychotherapie und Nervenheilkunde (DGPPN) in Zusammenarbeit mit der Gesellschaft für Philosophie und Wissenschaften der Psyche, unterstützt durch die Firma Janssen-Cilag, Dotation: 3 000 Euro. Ausgezeichnet werden Arbeiten aus dem Themenkomplex Selbstbewusstsein, Selbsterkenntnis, Subjektivität im interdisziplinären Kontext von geisteswissenschaftlicher und empirischer Forschung mit einem Bezug zur Psychiatrie, Psychopathologie oder Psychotherapie. Bewerbungen (bis zum 31. Juli) an den Vorsitzenden der Jury Dr. Martin Heinze per E-Mail: martin.heinze@kli nikum-bremen-ost.de. EB
Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema