ArchivDeutsches Ärzteblatt13/2006Mitteilungen: Ergänzende Vereinbarung zur Reform des Einheitlichen Bewertungsmaßstabes (EBM) zum 1. April 2005

BEKANNTGABEN DER HERAUSGEBER: Kassenärztliche Bundesvereinigung

Mitteilungen: Ergänzende Vereinbarung zur Reform des Einheitlichen Bewertungsmaßstabes (EBM) zum 1. April 2005

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS Im Rahmen der 276. Sitzung des Arbeitsausschusses des Bewertungsausschusses, am 2. Dezember 2005 in Düsseldorf, sprachen sich die Vertreter der Spitzenverbände der Krankenkassen sowie der Kassenärztlichen Bundesvereinigung für eine erneute Verlängerung der Antrags- und Entscheidungsfrist im Zusammenhang mit der ergänzenden Vereinbarung zur Reform des Einheitlichen Bewertungsmaßstabes (EBM) bis zum 30. Juni 2006 aus. Mit dieser ergänzenden Vereinbarung wird Facharztinternisten ohne Schwerpunkt auf Antrag das Recht eingeräumt, zukünftig einem Schwerpunkt der Inneren Medizin zugeordnet zu werden.
In Absatz 7 der ergänzenden Vereinbarung wird anstelle des bisher genannten 31. Dezember 2005 jetzt der 30. Juni 2006 als Datum eingefügt.
Die Änderung der ergänzenden Vereinbarung tritt rückwirkend zum 1. April 2005 in Kraft.
Das Unterschriftsverfahren durch alle Vertragspartner ist abgeschlossen.
Anzeige

Kommentare

Die Kommentarfunktion steht zur Zeit nicht zur Verfügung.

Fachgebiet

Zum Artikel

Der klinische Schnappschuss

Alle Leserbriefe zum Thema

Stellenangebote