ArchivDeutsches Ärzteblatt14/2006Carl-Theo Ehlers gestorben: Pionier für das Fach Medizinische Informatik

VARIA: Personalien

Carl-Theo Ehlers gestorben: Pionier für das Fach Medizinische Informatik

Maus, Josef

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS
Carl-Theo Ehlers Foto: privat
Carl-Theo Ehlers Foto: privat
Professor Dr. med. Carl-Theo Ehlers, langjähriger Leiter und Emeritus der Abteilung Medizinische Informatik des Bereichs Humanmedizin – Universität Göttingen, ist am 12. März im Alter von 80 Jahren gestorben. Ehlers gilt als einer der Pioniere des Faches Medizinische Informatik in Deutschland. In den 1970er- und 80er-Jahren baute er in Göttingen eine der größten akademischen Institutionen der Medizinischen Informatik in Europa auf. Ehlers, 1925 in Bad Köstritz/Thüringen geboren, hat neben seiner praktischen Arbeit mit wissenschaftlichen Publikationen und Beiträgen zu wissenschaftlichen Organisationen bundesweite und internationale Anerkennung gefunden. Bereits Ende der 50er-Jahre hatte Ehlers begonnen, sich mit medizinischer Dokumentation zu beschäftigen. 1967 habilitierte er sich mit einer Schrift „Möglichkeiten der modernen Datenverarbeitung bei der Erfassung und Beurteilung medizinischer Sachverhalte“ für das Fach „Medizinische Dokumentation und Datenverarbeitung“, einem damals völlig neuen Wissenschaftsgebiet in Deutschland. Während seiner späteren Tätigkeit entwickelte Ehlers mit seinen Mitarbeitern unter anderem ein umfassendes Krankenhaus-Informationssystem, in dem medizinische und administrative Informationen integriert waren. Auch in soweit kann er als Vorreiter moderner Informationstechnologie an Kliniken gelten.
Ehlers hatte zudem eine Fülle von Ehrenämtern und Funktionen inne. So war er über zehn Jahre lang im Sachverständigen-Ausschuss „Datenverarbeitung im Gesundheitswesen“ des Bundesministeriums für Bildung und Forschung aktiv, davon 1974 bis 1980 als Vorsitzender. Ebenso war Ehlers von 1977 bis 1983 Mitglied des Präsidiums der Deutschen Gesellschaft für Medizinische Informatik, Biometrie und Epidemiologie, davon zwei Jahre als Präsident. Ehlers hat sich in besonderer Weise um die Etablierung des Faches Medizinische Informatik und den Einsatz von EDV an Hochschulen, insbesondere in den Medizinischen Fakultäten, verdient gemacht. JM
Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema