ArchivDeutsches Ärzteblatt7/1997AOK will Ärzte einstellen

POLITIK: Nachrichten - Aus Bund und Ländern

AOK will Ärzte einstellen

kr

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS HAMBURG. Die Ortskrankenkassen wollen ihre "gesundheitliche und medizinische Kompetenz ausbauen" und dazu Ärzte und Angehörige neuer Gesundheitsberufe einstellen. Dies kündigte bei einer Pressekonferenz in Hamburg der Vorsitzende des Verwaltungsrates des AOK-Bundesverbandes, Peter Kirch, an.
Ziel der Initiative sei, statt punktueller Sparmaßnahmen ein qualitativ besseres und zugleich kostengünstigeres Gesundheitsmanagement mit Elementen eines Managed-Care-Systems einzuführen. Das bedeute vor allem eine bessere Verzahnung von ambulanter, stationärer und rehabilitativer Medizin. Dies gehe jedoch nur in Abstimmung mit den Ärzten. "Die Kassenärztlichen Vereinigungen sind ausgesprochen angenehme Partner, aber es kann Situationen geben, wo wir mit einzelnen Ärzten - unter dem Dach der KV - zusammenarbeiten sollten", sagte Dr. Hans Jürgen Ahrens, Vorstandsvorsitzender des AOK-Bundesverbandes. kr
Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema

Stellenangebote