ArchivDeutsches Ärzteblatt18/2006Briten lieben Fußball mehr als ihre Frauen

VARIA: Post scriptum

Briten lieben Fußball mehr als ihre Frauen

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS
Foto: ddp
Foto: ddp
Rund 2 000 britische Männer sagten in einer Umfrage, dass sie ihr Team immer lieben würden, egal wie schlecht es spiele.
Britische Männer lieben den Fußball doppelt so sehr wie ihre Frauen. Sie brächten ihrer Lieblingsmannschaft mehr Loyalität, Treue und Opferbereitschaft entgegen als ihren Partnerinnen, ergab eine Ende März veröffentlichte Umfrage. 94 Prozent sagten demnach, sie würden ihr Team immer lieben, egal wie schlecht es spiele. Dagegen würden 52 Prozent eine Beziehung beenden, die nicht funktioniert. Wenn Männer zu ihren Frauen die gleiche Einstellung hätten wie zum Fußball, „dann würde die Scheidungsrate sich über Nacht halbieren“, sagte der Psychologe Aric Sigman. Für die Studie befragte Pollsters TNS Global im Auftrag des WM-Sponsors Duracell rund 2 000 Briten. afp
Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Der klinische Schnappschuss

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema

Stellenangebote