ArchivDeutsches Ärzteblatt18/2006Aufruf: BÄK unterstützt Ärzteproteste

AKTUELL

Aufruf: BÄK unterstützt Ärzteproteste

EB

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS
Foto: Georg J. Lopata
Foto: Georg J. Lopata
Am 19. Mai findet die dritte Großdemonstration in Berlin statt.

Der Präsident der Bundes­ärzte­kammer (BÄK), Prof. Dr. med. Jörg-Dietrich Hoppe, hat am 28. April alle Ärztinnen und Ärzte aufgerufen, am 19. Mai in Berlin erneut ihren Protest gegen die unhaltbaren Zustände im Gesundheitswesen auf die Straße zu tragen. „Die Bundes­ärzte­kammer unterstützt den Aufruf der freien Ärzteverbände zum dritten bundesweiten Protesttag nachdrücklich“, erklärte Hoppe. Die Ärzteschaft werde in ihrem Protest gegen Spardiktate und Rationierung nicht nachlassen. Gerade jetzt sei es besonders wichtig, der Politik vor Augen zu führen, dass eine Gesundheitsreform gegen die Ärzte zum Scheitern verurteilt sei.
Die protestierenden Ärzte werden am 19. Mai um zwölf Uhr vom Invalidenpark aus über die Friedrichstraße zum Gendarmenmarkt marschieren. EB
Anzeige

Kommentare

Die Kommentarfunktion steht zur Zeit nicht zur Verfügung.

Fachgebiet

Zum Artikel

Der klinische Schnappschuss

Alle Leserbriefe zum Thema

Stellenangebote