ArchivDeutsches Ärzteblatt18/2006Versorgung: Ich würde mich verpflichten!
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS Warum setzen KV und Ärztekammer sich nicht dafür ein, dass diejenigen Abiturienten zum Studium der Medizin an niedersächsischen Universitäten zugelassen werden, die sich verpflichten, im späteren Berufsleben als Landarzt in Niedersachsen zu praktizieren? Die derzeitige Praxis (Abiturdurchschnitt muss unter 1,7 liegen) führt dazu, dass viele junge Ärzte nach dem Staatsexamen ins Ausland abwandern oder eine Karriere in der Forschung bzw. Pharmaindustrie anstreben. Mit einem Abiturdurchschnitt von „nur“ 2,2 bin ich zurzeit chancenlos, in Deutschland kurz- oder mittelfristig einen Studienplatz zu bekommen. Ich wäre gerne bereit, mich dafür entsprechend zu verpflichten.
Lasse Schulte-Güstenberg, Windallee 25, 26316 Varel

Kommentare

Die Kommentarfunktion steht zur Zeit nicht zur Verfügung.

Fachgebiet

Zum Artikel

Der klinische Schnappschuss

Stellenangebote