ArchivDeutsches Ärzteblatt20/2006Leitfaden: Mutterschutz in der Pathologie

MEDIEN

Leitfaden: Mutterschutz in der Pathologie

EB

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS
Erläuterungen zur Gefährdungsbeurteilung
Zu den wesentlichen Aufgaben der Pathologie zählen histologische Untersuchungen von Gewebeproben im Rahmen der Krebsdiagnostik, die in speziell ausgestatteten Instituten mit histologischen und immunhistologischen Verfahren durchgeführt werden. Diese Arbeiten erfordern den Umgang mit unterschiedlichen Gefahrstoffen. Bislang wurden schwangere Mitarbeiterinnen häufig aus Unsicherheit nicht weiter beschäftigt. Erstmalig hat die Berufsgenossenschaft für Gesundheitsdienst und Wohlfahrtspflege und der Berufsverband Deutscher Pathologen das Gefahrenpotenzial in pathologischen Instituten systematisch unter dem Aspekt des Mutterschutzes untersucht.
In der Pathologie ist der Mutterschutz wegen des hohen Frauenanteils der Beschäftigten von besonderer Bedeutung. Lösungsmittel und Formaldehyd werden seit vielen Jahrzehnten als wesentliche Arbeitsmittel bei den meisten histologischen Standardarbeitsverfahren verwendet. Vor diesem Hintergrund hat die Arbeitsgruppe „Mutterschutz in der Pathologie“ einen „Leitfaden zur Gefährdungsbeurteilung in Pathologien bei Tätigkeiten mit chemischen und biologischen Stoffen unter besonderer Berücksichtigung des Mutterschutzes in Instituten für Pathologie“ erarbeitet. Werden danach bei den Arbeiten in der Pathologie die technischen Standards eingehalten, ist beim Umgang mit Lösungsmitteln keine Überschreitung der Grenzwerte zu befürchten. Entscheidend bei der Höhe der Gefahrstoffbelastung sind die Gestaltung des Arbeitsplatzes, die Lüftungstechnik sowie die Hygiene bei den jeweiligen Tätigkeiten. Grundsätzlich ist es möglich, bei allen Tätigkeiten die geltenden Grenzwerte einzuhalten, daher gilt: Auch schwangere Frauen in technisch und organisatorisch gut ausgestatteten Pathologie-Instituten können ihren Beruf weiter ausüben. Informationen unter www.bgw-online.de. EB
Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema