ArchivDeutsches Ärzteblatt20/2006Maifestspiele: Fest der Sinnlichkeit

VARIA

Maifestspiele: Fest der Sinnlichkeit

Dtsch Arztebl 2006; 103(20): A-1386 / B-1179 / C-1135

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS Als ein „Fest der Sinnlichkeit und der Sinne“, bei dem Regisseure, Sänger, Tänzer und Schauspieler aus elf Ländern Einblicke in ihr Bühnenschaffen vermitteln werden, sollen sich die 110. Internationalen Maifestspiele Wiesbaden im Jubiläumsjahr präsentieren. Für den 26. und 27. Mai ist das Berliner Ensemble mit Shakespeares „Wintermärchen“ zu erwarten. Und das Cameri Theater Tel Aviv wird am 21. Mai die Uraufführung von „Plonter“ erstmals in Europa vorstellen. Die Hauptattraktion der Festspiele ist aber fraglos Wagners „Ring“-Zyklus als Eigenbeitrag des Hessischen Staatstheaters. Für den „Ring“-Zyklus gibt es noch Karten (13., 15., 18. und 25. Juni). Bestellungen über Telefon: 06 11/13 23 25. BSR
Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema