VARIA: Personalien

Aufgaben und Ämter

Dtsch Arztebl 2006; 103(20): A-1390 / B-1186 / C-1138

EB

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS Aufgaben und Ämter
Prof. Dr. med. Christian Gerloff (42) hat sein Amt als Professor (W3) für Neurologie und als Direktor der Klinik für Neurologie am Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf angetreten. Zuletzt war er an der Neurologischen Universitätsklinik Tübingen als Stellvertretender Ärztlicher Direktor der Abteilung Allgemeine Neurologie tätig. Er ist Nachfolger von Prof. Dr. med. Cornelius Weiller, der einen Ruf an die Universität Freiburg angenommen hat.
Priv.-Doz. Dr. med. Michael Waldner ist neuer Chefarzt der Urologischen Klinik des St. Elisabeth-Krankenhauses Köln-Hohenlind. Er war zuvor leitender Oberarzt der Urologie im Helios Klinikum Wuppertal und löste Prof. Dr. med. Hans-Joachim Peters ab, der in den Ruhestand getreten ist.
Dr. med. Martin Ohly (42) hat zum 1. April die ärztliche Leitung der Brunnen-Klinik in Horn-Bad Meinberg übernommen. Sein Vorgänger, Dr. med. Klaus Hocker, ist mit 62 Jahren in den Ruhestand getreten. Die Brunnen-Klinik ist eine Klinik für Psychotherapie und Psychosomatik.
Dr. med. Albert Kaufmann (40), zuletzt Oberarzt der Urologischen Klinik im St. Elisabeth-Krankenhaus, Köln-Hohenlind, ist zum neuen Chefarzt des Zentrums für Kontinenz der Kliniken Maria Hilf GmbH, Mönchengladbach, Akademisches Lehr- und Kooperationskrankenhaus der RWTH Aachen, berufen worden. Er wird Nachfolger von Prof. Dr. med. Gunter Konrad, der nach über 20-jähriger Tätigkeit in den Ruhestand trat.
Prof. Dr. med. Uwe-Frithjof Haustein, ehemaliger Direktor der Klinik und Poliklinik für Dermatologie, Venerologie und Allergologie der Universität Leipzig, derzeitiger Präsident der Sächsischen Akademie der Wissenschaften zu Leipzig, wurde als neues Mitglied in den Konvent für Technikwissenschaften der Union der deutschen Akademien der Wissenschaften gewählt. EB
Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema