ArchivDeutsches Ärzteblatt20/2006Preis für Philosophie in der Psychiatrie

VARIA: Preise

Preis für Philosophie in der Psychiatrie

EB

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS
Albert Newen, Kai Vogeley,Andreas Woitossek (Janssen- Cilag) und Jann E. Schlimme (von links) Foto: Publicis Vital PR
Albert Newen, Kai Vogeley,Andreas Woitossek (Janssen- Cilag) und Jann E. Schlimme (von links) Foto: Publicis Vital PR
Preis für Philosophie in der Psychiatrie – erstmals verliehen von der Deutschen Gesellschaft für Psychiatrie, Psychotherapie und Nervenheilkunde in Zusammenarbeit mit der Gesellschaft für Philosophie und Wissenschaften der Psyche, dotiert mit 3 000 Euro, an Prof. Dr. med. Dr. Kai Vogeley, Prof. Dr. med. Albert Newen sowie Dr. med. Jann E. Schlimme. Ziel dieses von Janssen-Cilag unterstützten Preises ist es, hervorragende wissenschaftliche Arbeiten im Grenzgebiet zwischen Psychiatrie und Philosophie zu honorieren. Bei der erstmaligen Preisvergabe standen die Erkrankungen des schizophrenen Formenkreises im Vordergrund. EB
Anzeige

Kommentare

Die Kommentarfunktion steht zur Zeit nicht zur Verfügung.

Fachgebiet

Zum Artikel

Der klinische Schnappschuss

Alle Leserbriefe zum Thema

Stellenangebote