ArchivDeutsches Ärzteblatt22/2006Münster: „Auf in die Pedalen“

POLITIK: Deutscher Ärztetag

Münster: „Auf in die Pedalen“

Dtsch Arztebl 2006; 103(22): A-1520 / B-1294 / C-1246

Klinkhammer, Gisela

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS
Strampelte für Münster und für einen guten Zweck: Theodor Windhorst
Strampelte für Münster und für einen guten Zweck: Theodor Windhorst
Radeln für einen guten Zweck und Werbung für den Austragungsort des nächsten Ärztetages

Der 110. Deutsche Ärztetag findet vom 15. bis 18. Mai 2007 in Münster statt. „In Münster, der Stadt des Westfälischen Friedens und bedeutsamenUniversitätsstadt sind Tradition und Innovation, Bodenständigkeit und Weltoffenheit eng miteinander verwoben. Ich wünsche mir, dass Charme und Flair dieser Stadt dem 110. Deutschen Ärztetag eine besonders angenehme Atmosphäre verleihen“, schreibt Dr. med. Theodor Windhorst, der Präsident der Ärztekammer Westfalen-Lippe in einem Grußwort.
Die Delegierten des 109. Deutschen Ärztetages in Magdeburg konnten sich am gemeinsamen Stand der Ärztekammer Westfalen-Lippe und von Münster Marketing nicht nur über den Austragungsort des nächsten Ärztetages informieren, sondern auch für einen guten Zweck Standfahrrad fahren. Pro Fahrradkilometer spendete die Deutsche Ärzte-Versicherung bei der Aktion „Auf in die Pedalen“ 50 Cent an die Organisation Herzenswünsche. Dieser Münsteraner Verein erfüllt unter anderem nach eigenen Angaben „schwer erkrankten Kindern und Jugendlichen lang gehegte Wünsche“ (www.herzenswuen sche.de). „Zahlreiche Ärztetagsteilnehmer haben sich an dieser Aktion beteiligt. Sie fuhren 1,5 bis zehn Kilometer“, sagte Gudrun Weis von der Ärztekammer Westfalen-Lippe. Der 111. Deutsche Ärztetag findet in Ulm statt. Gisela Klinkhammer
Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema