VARIA: Wirtschaft - Aus Unternehmen

Kurz informiert

EB

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS
Foto: Coloplast Biatain-Ibu
Foto: Coloplast Biatain-Ibu
Wundauflage mit Schmerzlinderung – Die Wundauflage Biatain-Ibu (Coloplast, Hamburg) ist eine Kombination aus dem hoch absorbierenden Schaum Biatain und dem Wirkstoff Ibuprofen. Die kapillare 3-D-Polymerstruktur des Schaumverbands gewährleistet eine rasche Absorption des Wundexsudats in die Kapillaren des Schaumbands. Daraus resultieren die guten Retensionseigenschaften. Zusätzlich wird eine seitliche Ausbreitung des Exsudats im Verband verhindert und das Mazerationsrisiko minimiert. Der Biatain-Ibu-Schaumverband ist ebenfalls zur Anwendung unter Kompressionsverbänden geeignet. In Abhängigkeit von der Exsudatmenge wird Ibuprofen bis zu sieben Tagen kontinuierlich in die Wunde abgegeben. Die Schmerzlinderung erfolgt über die gesamte Tragezeit und während des Verbandwechsels.

Test für den Nachweis von HIV- und Hepatitisviren in Blutspenden – Roche Diagnostics hat die CE-Zertifizierung für den COBAS-TaqScreen-MPX-Test erhalten, mit dem Spenderblut auf mehrere Viren gleichzeitig getestet werden kann. Blutbanken können anstatt drei Einzeltests durchzuführen mit einem einzigen PCR-basierten Test HIV-1 (Gruppe M und O), Hepatitis B und C sowie HIV-2 nachweisen. Der Test eignet sich für die Untersuchung von Vollblut, Plasma sowie Organen und Geweben von lebenden Spendern. EB
Anzeige

Kommentare

Die Kommentarfunktion steht zur Zeit nicht zur Verfügung.

Fachgebiet

Zum Artikel

Der klinische Schnappschuss

Alle Leserbriefe zum Thema

Stellenangebote