ArchivDeutsches Ärzteblatt25/2006Europäische Union: Gesünder durch Information

MEDIEN

Europäische Union: Gesünder durch Information

Dtsch Arztebl 2006; 103(25): A-1714 / B-1466 / C-1418

Krüger-Brand, Heike E.

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS EU-Kommission startet Portal zur öffentlichen Gesundheit.
Rund ein Drittel der erwachsenen EU-Bürger, nämlich 130 Millionen, haben 2005 im Internet nach Informationen zu Gesundheitsfragen recherchiert. Um die Bevölkerung qualitätsgesichert bei der Beantwortung von gesundheitsbezogenen Fragen zu unterstützen, hat die Europäische Kommission Anfang Mai 2006 das „EU-Gesundheitsportal“ (http://health.europa. eu) gestartet. Die Website, die in allen offiziellen EU-Landessprachen zur Verfügung gestellt werden soll, umfasst 47 gesundheitsbezogene Themen, darunter Ernährung, Umwelt, Impfungen, Pflege, Lebensmittelsicherheit, Arzneimittel, übertragbare Krankheiten, Krebs, Kran­ken­ver­siche­rung, Bioterrorismus und Drogen. Sie richtet sich sowohl an Fachleute des Gesundheitswesens als auch an Bürger und Patienten.
Als ein wichtiges Werkzeug für Wissenschaftler, Entscheidungsträger und Fachkräfte der Gesundheitsberufe informiert das Portal über neue Entwicklungen in der Forschung und enthält mehr als 5 700 Links auf spezialisierte Websites. Zusätzlich zu den Informationen der Kommission ermöglicht ein die Mitgliedstaaten betreffender Bereich den Zugriff auf Informationen über die Gesundheitspolitik und über gesundheitsbezogene Maßnahmen und Programme der 25 Mitgliedstaaten. Die Nutzer des Portals können künftig darüber hinaus Hinweise auf Veranstaltungen, Statistiken und Indikatoren zur Gesundheitsversorgung in Europa sowie Nachrichten, Rechtsvorschriften und Veröffentlichungen abrufen. KBr
Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema