Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS Novartis-Preis für therapierelevante pharmakologische Forschung – ausgeschrieben von der Novartis-Stiftung für therapeutische Forschung in Zusammenarbeit mit der Deutschen Gesellschaft für experimentelle und klinische Pharmakologie und Toxikologie, Dotation: 10 000 Euro. Eingereichte Arbeiten sollen eine Brücke zwischen pharmakologischer und klinischer Forschung schlagen. Bewerbungsfrist: 1. August. Informationen und Antragsformulare im Internet unter: www.novartis pharma.de/stiftung und www. dgpt-online.de.
Projektförderung – ebenfalls ausgeschrieben von der Novartis-Stiftung für therapeutische Forschung, Dotation: bis zu 180 000 Euro je Projekt. Gefördert werden Projekte zu den Themen „Molekulare Mechanismen der Signaltransduktion in der Therapie hämatologischer Erkrankungen“ und „(Pro-)Renin und Reninrezeptor – pathophysiologische Bedeutung jenseits der Angiotensin-II-Synthese“. Bewerbungsfrist: 18. August. Informationen: www. novartispharma.de/stiftung.

Medienpreis 2006 „Im Zentrum der Mensch“ – gestiftet von DKV Deutsche Kran­ken­ver­siche­rung AG und der Stiftung Deutsches Hygiene-Museum. Der mit 12 000 Euro dotierte Preis wird an einen herausragenden Printbeitrag verliehen. Der Medienpreis befasst sich in diesem Jahr mit dem Thema „Ethik in der modernen Medizin“. Bewerbungen (bis zum 5. September) an: Stiftung Deutsches Hygiene-Museum, Medienpreis „Im Zentrum der Mensch“, Lingnerplatz 1, 01069 Dresden. Bewerbungsunterlagen unter: www.dhmd.de/medienpreis, www.medienpreis.dkv.com, telefonisch unter 03 51/48 46-3 04.

Wyeth Forschungs- und Innovationspreis Transplantation 2006 – ausgeschrieben von der Firma Wyeth Pharma GmbH, Münster, für Nachwuchswissenschaftler, die sich mit einer herausragenden Arbeit über das Immunsuppressivum Sirolimus (Rapamune®) auf dem Gebiet der Transplantationschirurgie oder -nephrologie verdient gemacht haben. Der Preis beinhaltet ein vierwöchiges Stipendium an einem Transplantationszentrum in den USA im Gesamtwert von 10 000 Euro. Bewerbungen (bis zum 31. Juli) an: Klinikum Großhadern, Klinik und Poliklinik für Chirurgie, Marchioninistraße 15, 81366 München, E-Mail: karl-walter.jauch@med.uni-muenchen.de. EB
Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema