THEMEN DER ZEIT: Diskussion

„G-BA und Akupunktur: Der Kaiser ist nackt“ / „Bundes­aus­schuss: Akupunktur als Regelleistung“: Wissenschaftliche Ergebnisse werden missachtet

Dtsch Arztebl 2006; 103(28-29): A-1952 / B-1674 / C-1618

Schmidt, Bernd

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
Foto: Vario Images
Foto: Vario Images
Der Kaiser ist nackt. Mit größter Sorge muss man beobachten, wie sich Schritt für Schritt alternative Heilverfahren ohne wirklichen und wissenschaftlich eingeführten Erfolgsnachweis ausbreiten. Man muss befürchten, dass der Hinweis auf jahrtausendealte Praktiken und auf fernöstliche Weisheit genügt, um Akzeptanz zu finden. Selten nur findet man Mediziner, die es wagen, Scharlatane auch wirklich Scharlatane und Quacksalber auch wirklich Quacksalber zu nennen. Man könnte dem langsamen Diffusionsprozess, mit dem sich irrationale Verfahren und Behandlungsmethoden im Bewusstsein der Öffentlichkeit ausbreiten, gelassener zusehen, wenn nicht die ärztliche Fürsorgepflicht aufgerufen wäre, den Patienten vor Schaden zu bewahren. Dazu kommt, dass es nicht einzusehen ist, dass die Solidargemeinschaft für unsinnige und nachweisbar unwirksame Behandlungsmethoden bezahlen soll. Was kann den G-BA dazu bringen, wissenschaftliche Ergebnisse zu missachten und die Akupunktur, zumindest für zwei Indikationen in ihren Leistungskatalog aufzunehmen? Mit bewunderungswürdiger Klarheit und überzeugender Sachlichkeit hat Till Spiro in seinem Kommentar auf den nackten Kaiser hingewiesen. Wenn es doch mehr Ärzte seiner Überzeugung gäbe, die sich dem Trend zum Irrationalen
widersetzen und damit sehr viel für das Wohl des einzelnen Patienten und für das gesamte Gesundheitswesen tun.
Prof. Dr. Bernd Schmidt,
Juvenellstraße 45, 90419 Nürnberg
Anzeige

    Leserkommentare

    E-Mail
    Passwort

    Registrieren

    Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

    Fachgebiet

    Zum Artikel

    Login

    Loggen Sie sich auf Mein DÄ ein

    E-Mail

    Passwort

    Anzeige