ArchivDeutsches Ärzteblatt28-29/2006Hepatitis C – Therapie bei älteren Menschen problematisch

MEDIZIN: Referiert

Hepatitis C – Therapie bei älteren Menschen problematisch

w

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS Die Therapie der chronischen Hepatitis C mit Interferon und Ribavirin ist weitgehend Standard geworden, wird jedoch bei über 60-jährigen Patienten mit einer eingeschränkten kardiovaskulären, pulmonalen oder renalen Funktion durch zahlreiche unerwünschte Wirkungen belastet.
Die japanischen Autoren behandelten insgesamt 208 Patienten mit chronischer Hepatitis C mit Interferon a 2b (6 bis 10 MU) zwei Wochen lang täglich, dann 22 Wochen lang einmal wöchentlich plus Ribavirin 600 bis 800 mg/d .
Nur 44 Prozent der Patienten tolerierten die Behandlung ohne Dosisreduktion. Bei Patienten, die älter als 60 Jahre waren, musste die Therapie in 77 Prozent der Fälle reduziert oder abgebrochen werden, meist wegen Appetitlosigkeit, Retinablutung oder Neutropenie. w

Wasaki Y et al.: Limitation of combination therapy of interferon and ribavirin for older patients with chronic hepatitis C. Hepatology 2006; 43: 54–63.

E-Mail: yiwasaki@cc.okayama-u.ac.jp

Kommentare

Die Kommentarfunktion steht zur Zeit nicht zur Verfügung.

Fachgebiet

Der klinische Schnappschuss

Alle Leserbriefe zum Thema

Stellenangebote