ArchivDeutsches Ärzteblatt28-29/2006Mitteilungen: Änderung der Bundesmantelverträge Primär-/Ersatzkassen. Hier: Neufassung des § 7 Abs. 2 BMV-Ä/§ 11 Abs. 2 EKV

BEKANNTGABEN DER HERAUSGEBER: Kassenärztliche Bundesvereinigung

Mitteilungen: Änderung der Bundesmantelverträge Primär-/Ersatzkassen. Hier: Neufassung des § 7 Abs. 2 BMV-Ä/§ 11 Abs. 2 EKV

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS Der Bewertungsausschuss hat in seiner 111. Sitzung beschlossen, die Leistungen des Abschnittes 32.3.13 im EBM 2000plus zu streichen. Fachwissenschaftler der Medizin mit entsprechender Qualifikation für die Erbringung zyto- und molekulargenetischer Leistungen können somit die Leistungen aus dem Kapitel 11.3 berechnen. Um dies zu gewährleisten, wurden die Präambeln der Kapitel 12.1 und 19.1 um Leistungen des Abschnittes 11.3 ergänzt. Die notwendigen redaktionellen Anpassungen für Fachwissenschaftler der Medizin sind in den Vereinbarun-
gen berücksichtigt, die rückwirkend zum 1. April 2006 in Kraft treten.
Die Ratifizierungsverfahren sind eingeleitet. Die Bekanntgabe erfolgt somit unter dem Vorbehalt der endgültigen Unterzeichnung durch alle Vertragspartner.
Anzeige

Kommentare

Die Kommentarfunktion steht zur Zeit nicht zur Verfügung.

Fachgebiet

Zum Artikel

Der klinische Schnappschuss

Alle Leserbriefe zum Thema

Stellenangebote