ArchivDeutsches Ärzteblatt30/2006Pädiatrische Allergologie und Immunologie
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS
Immunologie
„Buch im Buch“
Ulrich Wahn, Reinhard Seger, Volker Wahn, Georg A. Holländer (Hrsg.): Pädiatrische Allergologie und Immunologie. 4., neu bearbeitete und erweiterte Auflage. Urban & Fischer Verlag, Elsevier GmbH, München, Jena, 2005, XIII, 985 Seiten, 302 Abbildungen, gebunden, 139 €
Vor 19 Jahren erschien die erste Auflage dieses Lehrbuchs, und es sind wiederum sieben Jahre seit der letzten Überarbeitung vergangen. Allein die kontinuierliche und ausgeprägte Zunahme seines Umfangs spiegelt die Weiterentwicklung der Grundlagenforschung und des Verständnisses der klinischen Pathophysiologie wider. Mittlerweile sind es mehr als 80 Autoren, die ihre Expertise zu diesem Buch beigetragen haben. Durch die Hinzuziehung von Georg A. Holländer zu den Herausgebern hat sich der Grundlagenteil mit Darstellung der zellulären und molekularen Mechanismen fast zu einem „Buch im Buch“ entwickelt. Geboten wird eine instruktiv illustrierte Darstellung des Immunsystems, die allein für sich genommen schon als eigenes Buch herausgegeben werden könnte. Sie ist aber unerlässlich für das Verständnis gerade der aktuellen antiallergischen und immunologischen Therapieansätze. Die Allergologie nimmt zwar circa 20 Prozent des Buchumfangs ein, einzelne Krankheitsbilder hätten aber durchaus noch detaillierter besprochen werden können. Die Fokussierung auf die pädiatrischen Aspekte ist hier unterschiedlich gut gelungen, es finden sich durchaus praxisorientierte detaillierte Angaben, wie beispielsweise im Kapitel „Anaphylaxie“.
Ausführlich dargestellt wer-
den die Immundefekterkrankungen, die überwiegend ei-
ne Domäne der pädiatrischen Immunologie darstellen, und die Autoimmunerkrankungen des Kindesalters. Das sorgfältige und umfangreiche Stichwortverzeichnis (mehr als 60 Seiten) erleichtert das Nachschlagen und Arbeiten mit diesem Buch.
Dies ist ein Standardwerk, das in jeder pädiatrischen Abteilung vorhanden sein sollte und das man jedem Kinderarzt und allen, die sich für klinische Immunologie interessieren, empfehlen kann. Detlef Zillikens
Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Der klinische Schnappschuss

Alle Leserbriefe zum Thema

Stellenangebote