ArchivDeutsches Ärzteblatt30/2006KV Schleswig-Holstein: Landarzt an der Spitze

VARIA: Personalien

KV Schleswig-Holstein: Landarzt an der Spitze

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS
Ralf Büchner Foto: KVSH
Ralf Büchner Foto: KVSH
Klanxbüll liegt im Norden Schleswig-Holsteins, sehr weit im Norden. Zur dänischen Grenze ist es nur ein Katzensprung, die Nordseeinsel Sylt ist vor der Haustür. Vor 16 Jahren hat sich Ralf W. Büchner
in dem 980-Seelen-Dorf als Allgemeinarzt niedergelassen, obwohl er alles andere als ein Nordlicht ist. Doch der gebürtige Ludwigsburger hat sich einen Namen unter seinen nordfriesischen Kollegen gemacht – durch sein berufspolitisches Engagement. Nun wurde der 47-jährige Landarzt mit großer Mehrheit zum Vorsitzenden der Kassenärztlichen Vereinigung (KV) Schleswig-Holstein gewählt.
Auch das Amt der Stellvertreterin ist in hausärztlicher Hand. Dr. med. Ingeborg Kreuz (45), Praktische Ärztin aus Flensburg, wird Büchner zur Seite stehen. Als dritter im Bunde wurde Dr. rer. nat. Ralph Ennenbach (43), bisheriger Hauptgeschäftsführer der KV, in den Vorstand gewählt. Einen Hauptgeschäftsführer wird es in Schleswig-Holstein künftig nicht mehr geben. Das neue Vorstandstrio kündigte eine kämpferische und zugleich serviceorientierte KV an. „Wer glaubt, wir wären ein Auslaufmodell, der soll uns kennen lernen“, sagt Büchner und meint damit jene Kritiker des KV-Systems, „die nicht müde werden, unsere Zerschlagung zu fordern“. Der neue KV-Vorsitzende setzt in der politischen Auseinandersetzung auf die Gestaltungskraft der Selbstverwaltung. Seine Ziele: Anerkennung der ärztlichen Leistungen, bessere Arbeitsbedingungen und eine faire Honorierung.
Büchner ist Nachfolger von Dr. med. Klaus Bittmann, der wegen eines umstrittenen Urteils des Landgerichts Lübeck zurückgetreten war. Eine Revision lehnte der Bundesgerichtshof im März ab (siehe „KV-Chef tritt zurück“ in DÄ, Heft 13/2006). Die Ver­tre­ter­ver­samm­lung der KV wählte Bittmann nun zum Ehrenvorsitzenden. DÄ
Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema