ArchivDeutsches Ärzteblatt31-32/2006Kinder- und Jugendpsychiatrie. Eine praktische Einführung

BÜCHER

Kinder- und Jugendpsychiatrie. Eine praktische Einführung

Dtsch Arztebl 2006; 103(31-32): A-2103

Remschmidt, Helmut

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS
Kinderpsychiatrie: Empirische Orientierung und Praxisbezug
Helmut Remschmidt (Hrsg.): Kinder- und Jugendpsychiatrie. Eine praktische Einführung. 4., neu bearbeitete und erweiterte Auflage, Georg Thieme Verlag, Stuttgart, 2005, 548 Seiten, 85 Abbildungen, 49,95 €
Das praxisorientierte Lehrbuch für Kinder und Jugendpsychiatrie unter der Herausgeberschaft von Helmut Remschmidt, das erstmals 1979 zur Veröffentlichung kam, liegt nun in einer vierten, neu bearbeiteten und erweiterten Auflage vor. Auf eine klare Gliederung wurde Wert gelegt. Das Buch zeigt sich der empirischen Orientierung und dem Praxisbezug gleichermaßen verpflichtet. Sehr zu begrüßen ist auch, dass das Buch nicht nur Wissen und Erkenntnisse aus dem Fachgebiet vermitteln möchte, sondern grundsätzlich zu einem vertieften Verständnis für die Patienten beitragen soll.
Vier Kapitel zur Entwicklung und Entwicklungspsychopathologie befassen sich mit den körperlichen und psychischen Meilensteinen; der Entwicklungspsychopathologie wird ein eigener Abschnitt gewidmet. Im Kapitel über Ätiologie und Genese wird eine Einteilung der für die Pathogenese bedeutsamen Faktoren nach Zeitpunkt und Art der Schädigung ebenso wie nach Auswirkung und beeinträchtigten Funktionen vorgenommen. Die kinder- und jugendpsychiatrische Diagnostik wird in ihrer ganzen Breite von der Anamnese bis hin zu testpsychologischen und apparativen Untersuchungsmethoden aufgerollt. Im dritten Abschnitt werden die psychischen Störungen und Erkrankungen des Kindes- und Jugendalters nach einer klaren Gliederung vorgestellt. Neben Daten zur Epidemiologie, zur Diagnosestellung und Klassifikation wird auch zur Ätiopathogenese, zu Therapie und Verlauf der neueste Forschungsstand referiert. Abschnitt vier behandelt unterschiedliche Formen der Therapie und beschreibt so die einzelnen Bausteine der in der Kinder- und Jugendpsychiatrie üblichen multimodalen Therapieansätze. Auch rechtliche und institutionelle Voraussetzungen für Therapie und Rehabilitation bleiben nicht unerwähnt.
Spezialkapitel widmen sich der gerichtlichen Kinder- und Jugendpsychiatrie sowie den Organisations- und Strukturfragen in der kinder- und jugendpsychiatrischen Versorgung. Hilfreich ist auch ein ausführlicher Literaturteil mit einer Übersicht über Hand- und Lehrbücher, Buchreihen, Zeitschriften und ausgewählte Arbeiten zu diagnostischen Fragen.
Trotz der kompakten Darstellungsweise und einer Aufmachung als Paperback wird in diesem Buch ein hoher Grad an Vollständigkeit in den wichtigen Themenbereichen der kinder- und jugendpsychiatrischen Diagnostik und Therapie erreicht. Die Auflockerung der Textteile durch Patientenbilder ist sehr ansprechend. Auf eine übersichtliche und gut durchstrukturierte formale Gestaltung wurde besonderer Wert gelegt. Das Lehrbuch ist als Einführung in die Praxis der Kinder- und Jugendpsychiatrie gedacht – und dafür auch bestens geeignet. Auch erfahrene ärztliche Kollegen und therapeutisch interessierte Psychologen und Pädagogen werden es mit Gewinn lesen. Franz Resch
Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema