ArchivDeutsches Ärzteblatt31-32/2006Ulzera unter kardiologischen Aspirindosen

MEDIZIN: Referiert

Ulzera unter kardiologischen Aspirindosen

Dtsch Arztebl 2006; 103(31-32): A-2120 / B-1828 / C-1769

w

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS Acetylsalicylsäure (ASS; Aspirin) wird zunehmend zur Prävention kardio-vaskulärer Ereignisse eingesetzt, insbesondere dann, wenn bereits früher ein solches Ereignis abgelaufen ist. Für Nutzen-Risiko-Analysen ist die Prävalenz gastroduodenaler Ulzera unter dieser Medikation interessant.
Die Autoren untersuchten deshalb in vier Ländern prospektiv die Inzidenz gastroduodenaler Ulzera nach täglicher Einnahme von 75 bis 325 mg Aspirin. Drei Monate nach Therapiebeginn unter Ausschluss so genannter Gastroprotektiva wurde eine Magenspiegelung bei 187 Patienten durchgeführt. Die Ulkusprävalenz lag bei 10 Prozent. Lediglich 20 Prozent der Patienten klagten über dyspeptische Symptome, genauso häufig wie Patienten ohne Ulkus. Die Ulkusinzidenz während der dreimonatigen Beobachtungszeit lag bei 7 Prozent. Eine Helicobacter-pylori-Infektion erhöhte das Risiko für ein Ulcus duodeni um den Faktor 18,5, ein Alter über 70 das Risiko für Magen- und Zwölffingerdarmgeschwüre um den Faktor 3,3.
Die Autoren kommen zu dem Schluss, dass unter einer niedrig dosierten Aspirinmedikation einer von zehn Patienten ein gastroduodenales Ulkus entwickelt, das meist asymptomatisch verläuft. Wenn es um Risiko-Nutzen-Analysen geht, sollte diese Tatsache berücksichtigt werden. w

Yeomans ND, Lanas AI, Talley NJ et al.: Prevalence and incidence of gastroduodenal ulcers during treatment with vascular protective doses of aspirin. Aliment Pharmacol Ther 2005; 22: 795–801.

Prof. Dr. N. D. Yeomans, Medical School, University of Western Sydney, Locked Bag 1797, Penrith South,
NSW 1790, Australien, E-Mail: n-yeomans@uws.edu.au

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema