ArchivDeutsches Ärzteblatt33/2006Doppler-Echokardiographie. Systematische Einführung und multimedialer Kursus für Anfänger und Fortgeschrittene

BÜCHER

Doppler-Echokardiographie. Systematische Einführung und multimedialer Kursus für Anfänger und Fortgeschrittene

Kirsch, Christian; Most, Eckhard

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS
Echokardiographie: Zukunftsweisend
Christian Kirsch, Eckhard Most: Doppler-Echokardiographie. Systematische Einführung und multimedialer Kursus für Anfänger und Fortgeschrittene. 2. Auflage, Schattauer GmbH, Stuttgart, 2006, CD-ROM mit über 250 Videoclips und über 210 Abbildungen, 59 €
Die CD vereint die Grundlagen der 2-D-Echokardiographie mit einer systematischen Einführung in die Doppler-Sonographie, um schließlich schwerpunktmäßig klinische Fragestellungen abzuarbeiten. Hierbei schlägt sich die einschlägige Erfahrung der Autoren in der klinischen Echokardiographie in einer anschaulichen und gut gegliederten Zusammenstellung nieder.
Die CD ist vor allem für Einsteiger in die Methodik der Doppler-Echokardiographie geeignet. Neben ausgiebigen Normwert-Tabellen werden Merksätze besonders hervorgehoben. Auch der fortgeschrittene Untersucher findet in der CD wichtige Informationen. So wird, den aktuellen Entwicklungen Rechnung tragend, im Kapitel der Kontraktionsstörung die echokardiographische Auswahl zur CRT-Therapie abgehandelt.
Das Bildmaterial ist vielseitig und bietet beispielsweise im Kapitel „Seltene Befunde“ Aufnahmen aus der Diagnostik kardialer Tumoren sowie von Aortenerkrankungen. Ein weiterer Schwerpunkt liegt in der Echokardiographie des prothetischen Klappenersatzes. In diesem Zusammenhang interessant und absolut hilfreich sind etwa Tabellen mit physiologischen Gradienten der gängigen diversen Klappenprothesen in Aorten- und Mitralposition – ein hilfreiches „Tool“, das nicht in allen Drucklegungen zur Echokardiographie enthalten ist.
Zusammenfassend handelt es sich um ein zukunftsweisendes Lehr- und Lernmedium für das unverändert wichtigste bildgebende Verfahren in der Kardiologie mit dem Vorteil der Darstellung in bewegten Bildern.
Thomas Klingenheben
Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema