VARIA: Wirtschaft - Aus Unternehmen

Kurz informiert

EB

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS Schering ruft Ultravist 370 freiwillig zurück – Die Schering AG hat das Röntgenkontrastmittel Ultravist® 370 (lopromide Injektion) zurückgerufen, da in dem Produkt Partikel in Verbindung mit Kristallisation vorhanden sein könnten. Eine Injektion könnte für die Patienten mit thromboembolischen Sicherheitsrisiken verbunden sein. Der Rückruf schließt die anderen Ultravist-Konzentrationen (150, 240 und 300 mgl/ml) nicht mit ein. Krankenhäuser, Zentren für Diagnostische Bildgebung und andere medizinische Einrichtungen sollten Ultravist 370 nicht mehr für die Behandlung ihrer Patienten einsetzen und alle betroffenen Produkte an den Hersteller zurückschicken.
Chargenrückruf Salbulair 5 Infusionskonzentrat, Ch.-B. 052384 – Bei der Überprüfung der Rückstellmuster wurde die Angabe eines falschen Verfalldatums festgestellt. Da die Stabilität des Produktes für den angegebenen Zeitraum nicht gewährleistet werden kann, ruft die Firma 3M Medica Deutschland GmbH (Neuss) vorsorglich die Charge 052384 des Präparates Salbulair 5 Infusionskonzentrat (PZN 4265712) zurück.
Bitte senden Sie ihre Bestände direkt oder über die Sie beliefernde Apotheke an: SK Pharma Logistics GmbH, Retourenabteilung/Dr. Andreas Freund, Stadtring Nordhorn 113, D-33334 Gütersloh, Telefon: 0 52 41/74 34 98-0, Fax: 0 52 41/74 34 98-98. EB
Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema