ArchivDeutsches Ärzteblatt34-35/2006Kommunale Krankenhäuser: Von den Besten lernen
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS Herrn Geschäftsführer Finklenburg muss man wohl dafür bewundern, dass es im Kreiskrankenhaus Gummersbach nichts mehr zu verbessern gibt. Bei allem Respekt, das ist nicht nur bescheiden, sondern schlicht sensationell. Allen Kollegen dort meinen Glückwunsch zum professionellen Ambiente! Und mit nachhaltigem Staunen liest man, dass in NRW gut bezahlte Stellen bei rundrum vorbildlichen Arbeitsbedingungen in den kommunalen Kliniken bereits Realität sind. Es wäre hilfreich, diese außerordentlichen Krankenhäuser konkret zu benennen, vielleicht als Hitliste. Der Rest der Republik hätte dann die Gelegenheit, dort zur Visite zu erscheinen, denn es ist nützlich, von den Besten zu lernen. Mal sehen, was dann übrig bleibt.
Dr. med. Christoph Schöttes, Chefarzt der Medizinischen Klinik II, Klinikum Emden, Hans-Susemihl-Krankenhaus gGmbH, Bolardusstraße 20, 26721 Emden
Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige