ArchivDeutsches Ärzteblatt36/2006Bekannmachungen: Änderungen der Anlage 9.2 (Versorgung im Rahmen des Programms zur Früherkennung von Brustkrebs durch Mammographie-Screening) der Bundesmantelverträge

BEKANNTGABEN DER HERAUSGEBER: Kassenärztliche Bundesvereinigung

Bekannmachungen: Änderungen der Anlage 9.2 (Versorgung im Rahmen des Programms zur Früherkennung von Brustkrebs durch Mammographie-Screening) der Bundesmantelverträge

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS Der Anhang 7 (Konstanz der Qualität von Screening-Mammographieaufnahmen) Nr. 2 wird wie folgt neu gefasst:
„Die Konstanzprüfung hat gemäß § 16 und 17 RöV zu erfolgen.“
Im Anhang 7 (Konstanz der Qualität von Screening-Mammographieaufnahmen) wird in der Liste von in Bezug genommenen Normen der letzte Absatz gestrichen.
Die Änderungen treten rückwirkend zum 21. Oktober 2005 in Kraft (Datum des Rundschreibens des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit an die für den Vollzug der Röntgenverordnung zuständigen Obersten Landesbehörden zu Anforderungen an die Konstanzprüfung, Geschäftszeichen RS II 1 – 11602/08).
Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema