ArchivDÄ-TitelSupplement: PRAXiSSUPPLEMENT: PRAXiS 3/2006Initiative: Akzeptanz der Gesundheitskarte fördern

SUPPLEMENT: PRAXiS

Initiative: Akzeptanz der Gesundheitskarte fördern

Krüger-Brand, Heike E.

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS
Die Gesundheitskarte hat Werbung nötig, denn noch hapert es an der Akzeptanz der neuen Technologie. Foto: Sagem orga
Die Gesundheitskarte hat Werbung nötig, denn noch hapert es an der Akzeptanz der neuen Technologie. Foto: Sagem orga
Der Bundesverband Deutscher Volks- und Betriebswirte e.V., Düsseldorf, und das ZTG – Zentrum für Telematik im Gesundheitswesen GmbH, Krefeld, haben eine Initiative zur Akzeptanzförderung der elektronischen Gesundheitskarte (eGK) gestartet. Die Initiative steht unter dem Motto: „Eine Revolution verstehen. Wie die Einführung der elektronischen Gesundheitskarte realisiert wird!“ Sie soll den Nutzen der Gesundheitstelematik verdeutlichen und Hinweise aus der Praxis in die Telematikentwicklung integrieren, um die Investitionsbereitschaft in telematische Anwendungen zu erhöhen. Im Mittelpunkt steht eine Umfrage unter Leistungserbringern zur Einführung der eGK. Interessierte Ärzte können an der Umfrage noch bis zum 30. September 2006 teilnehmen. Der Fragebogen steht unter www.ztg-nrw.de und www.bdvb.de (Service/Download) zur Verfügung. Der ausgefüllte Fragebogen ist an Dr. Christoph von Rothkirch zu senden (Fax: 02 11/6 91 26 94; E-Mail: cr8622@bdvb.de).
Die Ergebnisse der Studie werden am 20. Oktober 2006 im Rahmen einer Expertendiskussion in Krefeld (ZTG, Campus Fichtenhain 42) vorgestellt. Die Veranstaltung ist gleichzeitig die achte Jahresveranstaltung der Fachgruppe Gesundheitsökonomie im bdvb (www.fg-gesundheitsoekonomie.bdvb.de). KBr
Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema