ArchivDeutsches Ärzteblatt37/2006Anästhesie und Begleiterkrankungen
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS
Anästhesiologie: Einheitliches, straffes Format
Die perioperative Versorgung von Patienten stellt den Anästhesisten zunehmend vor große Herausforderungen. Dies liegt insbesondere an den Co-Morbiditäten der Patienten, deren adäquates perioperatives Management oft die größte Anforderung an eine kompetente Anästhesieführung stellt. Die Liste der möglichen Begleiterkrankungen stellt eine komplette Übersicht aller schweren Erkrankungen dar. Schon das Inhaltsverzeichnis zeigt, dass Begleiterkrankungen, wie angeborener Herzfehler oder Pneumonie, oft erheblich schwerere Erkrankungen sind als die eigentliche Operationsdiagnose.
Zur Erstellung des umfangreichen und detaillierten Buches konnten zahlreiche Anästhesisten, aber auch Ärzte aus den operativen und konservativen Fächern, gewonnen werden, die aus der Sicht ihres jeweiligen Spezialgebietes die für die anästhesiologische Versorgung relevanten Begleiterkrankungen darstellen. Neben den kardiopulmonalen und gastrointestinalen Erkrankungen werden auch endokrinologische, hämatologische und neuromuskuläre Begleiterkrankungen ausführlich und übersichtlich behandelt.
Weiterhin enthält das Buch unter anderem folgende Kapitel: zentrales Nervensystem, Systemerkrankungen, wie zum Beispiel Arthritiden und Kollagenosen, schwangerschaftsassoziierte Erkrankungen, hereditäre Malformationssyndrome und ein Kapitel über vorbestehende Schmerzsyndrome. Das Buch ersetzt kein Lehrbuch der Inneren Medizin, aber man lernt enorm viel aus Kardiologie, Pulmologie, Endokrinologie und Neurologie.
Das Buch besticht durch eine klare, übersichtliche Gliederung und eine detaillierte Schilderung der anästhesiologischen Besonderheiten bei den jeweiligen Begleiterkrankungen. Es finden sich zahlreiche sehr übersichtliche Tabellen und Merksätze. Jedes Kapitel endet mit kurzen Kernaussagen. Gewöhnungsbedürftig ist der jedem Kapitel vorangestellte „rote Faden“, der lediglich ein Inhaltsverzeichnis des Unterkapitels darstellt. Somit ist das Lehrbuch sowohl für den Berufsanfänger als auch für den erfahrenen Anästhesisten eine ideale Ergänzung zu den Standardlehrbüchern.
Fazit: Ein lehrreiches, gut gemachtes Buch, das trotz der etwa 80 Autoren ein einheitliches straffes Format aufweist. Michael Zenz

Frank Wappler, Peter H. Tonner, Hartmut Bürkle (Hrsg.): Anästhesie und Begleiterkrankungen. Thieme, Stuttgart, New York, 2006, 632 Seiten, 79,95 €
Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema