ArchivDeutsches Ärzteblatt38/2006Stets zu Diensten: Auch Sie brauchen Glück
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS
Sehr geehrter großer Professor, Danke für den pointierten Brief, der eindrucksvoll ungewollte Rückschlüsse auf die hierarchischen Strukturen in der Chirurgie zulässt. In jedem Betriebführungsseminar wird Kritik (durch Patient oder Mitarbeiter) als willkommene Unternehmungsberatung gesehen. Hier offenbaren sich jedoch lehrbuchhaft die kleinen und großen Druckmittel steiler professoraler Strukturen und Suppression von positiv motivierten Mitarbeitern. Wie gekonnt und zynisch der kritisierte große Chirurg und auch weitere mögliche Chefs aufgefordert werden, das Repertoire der Druckmittel, hier: „jetzt brauchen Sie aber viel Glück, eine neue Ausbildungsstelle zu finden“ (aber auch beliebt: Jahresverträge mit halbjähriger Probezeit, früher AiP, Erfüllung des „Ausbildungsvertrages zum Facharzt XY“ nur bei diversen außervertraglichen Zusatzleistungen durch den Auszubildenden, Knebel-Doktorarbeiten, öffentliches chefärztliches Mobbing bis hinauf zum leitenden Oberarzt etc. pp.) zu bedienen, zeigt, wie wohlig Sie sich eingerichtet glauben. Allgemein setzt die Führungsposition eines großen Chirurgen auch den souveränen Umgang mit verfassungsrechtlich geschützter Ausübung der Meinungsfreiheit und Umwandlung in fortschrittliche Strukturen voraus. Machtbesessenes Erklimmen akademischer Grade, diktatorische Menschenführung und mangelhafte Ausübung der durch lange Beeinträchtigung mit Narkosegasen vernebelten menschlich-kollegialen Umgangsformen, auch außerhalb des OPs, bringen uns, auch zum Wohle unserer Patienten, nicht weiter. Jetzt wollen wir hoffen, dass nicht nur der „mutige kleine Chirurg“ wieder eine menschlich und fachlich anständige Ausbildung findet, um die von Ihnen propagierten Strukturen zu verändern und nicht den sicherlich einfacheren Weg ins Ausland sucht. Auch Sie brauchen nun viel Glück, dass keiner Ihrer jetzigen oder zukünftigen Mitarbeiter Ihre Zeilen liest und sich überlegt, ob er bei Ihnen auch menschlich profitieren kann. Da kann man ebenfalls nur die Daumen drücken . . .
Dr. med. Achim Dellmann, Marienplatz 13,
87509 Immenstadt

Kommentare

Die Kommentarfunktion steht zur Zeit nicht zur Verfügung.

Fachgebiet

Zum Artikel

Der klinische Schnappschuss

Stellenangebote