ArchivDeutsches Ärzteblatt39/2006Differenzialdiagnose des Oberbauchschmerzes: Schlusswort

MEDIZIN: Diskussion

Differenzialdiagnose des Oberbauchschmerzes: Schlusswort

Dtsch Arztebl 2006; 103(39): A-2566

Post, Stefan; Niedergethmann, Marco

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS Wir danken Herrn Kollegen Behne für seinen Hinweis, dass die basale Pleuritis bei zentraler Pneumonie zu akuten Oberbauchschmerzen führen kann, wie auch für die Ausführungen zu vertebragen induzierten, chronischen Oberbauchschmerzen. Durch den begrenzten Umfang des Artikels konnten nicht alle möglichen Differenzialdiagnosen detailliert berücksichtigt werden. Dies gilt ebenso für die Information des Kollegen Uebermuth hinsichtlich der Symptomatik des akuten Glaukomanfalls.
Es wurde in dem Abschnitt „Röntgendiagnostik“ nicht in Abrede gestellt, dass zur regelhaften Röntgenthoraxdiagnostik Aufnahmen in zwei Ebenen gehören. Unter Hinweis auf die Literaturstelle von Woodring et al. (1) haben wir allerdings auf die Überlegenheit der Abdomenübersicht in Linksseitenlage zum Nachweis freier abdominaler Luft gegenüber der Abdomenübersicht im Stehen und des Röntgenthorax im posterior-anterioren Strahlengang hingewiesen. Eine Empfehlung für eine Röntgenthoraxaufnahme nur im posterior-anterioren Strahlengang wurde nicht ausgesprochen.
Auch die zweite Anmerkung des Kollegen Poser ist aus dem Kontext herausgelöst: Korrekt sind unsere Aussagen „[...] je geringer die lokal verfügbare sonographische Expertise (Anmerkung: zur Abklärung von Oberbauchschmerzen), desto höher ist der Stellenwert der Abdomenübersicht [...]“ und „[...] die Röntgenaufnahme im Stehen lässt Rückschlüsse auf Flüssigkeitsspiegel zu (Ileus), freie Luft (Verdacht auf Hohlorganperforation) und Konkremente (Cholelithiasis) [...]“. Wir hatten jedoch nicht die Intention, detaillierter auf projektionsabhängige Befunde einzugehen. Ferner ist uns keine kontrollierte Studie bekannt, in der ein diagnostischer Vorteil der Abdomenübersicht im Liegen gegenüber der im Stehen demonstriert werden konnte.

Prof. Dr. med. Stefan Post
Priv.-Doz. Dr. med. Marco Niedergethmann
Chirurgische Universitätsklinik
Universitätsklinikum Mannheim
Fakultät für klinische Medizin Mannheim
der Universität Heidelberg
68135 Mannheim

Interessenkonflikt
Die Autoren erklären, dass kein Interessenkonflikt im Sinne der Richtlinien des International Committee of Medical Journal Editors besteht.
1.
Woodring JH, Heiser MJ: Detection of pneumoperitoneum on chest radiographs: comparison of upright lateral and posteroanterior projection. AJR 1995, 165: 45–47. MEDLINE
1. Woodring JH, Heiser MJ: Detection of pneumoperitoneum on chest radiographs: comparison of upright lateral and posteroanterior projection. AJR 1995, 165: 45–47. MEDLINE

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige